Veranstaltungen, Tagungen und Seminare

In fast 40 Burgenseminaren, die alljährlich im Mai oder Juni stattfinden, werden einem breiten Publikum spezielle Fragen zu Burgen und Schlössern vorgestellt.
Ebenso beschäftigen sich die einmal im Jahr organisierten Seminare für Burgenforschung unter der Leitung von Dr. Joachim Zeune (meist praxisorientiert) mit denkmalpflegerischen Aspekten der Burgenforschung. Sie sprechen vor allem – aber nicht nur – die Jugend an, die darüber hinaus im Jungen Forum, das alle zwei Jahre stattfindet, ihre Forschungsergebnisse vor breitem Publikum vorstellen kann.Interdisziplinäre, also fachübergreifende Kolloquien, z. T. in Kooperation mit anderen Institutionen ergänzen das Veranstaltungsangebot des Europäischen Burgeninstituts. Vorführung des Vereins 1476 - Städtisches Aufgebot e.V. auf der Burg Kronberg anlässlich der Tagung "Die Burg im 15. Jahrhundert" Foto: Wagner (2009)

Durch die Kommunikation bei Veranstaltungen und die Möglichkeit der Publikation in Burgen und Schlösser eröffnen sich für junge Nachwuchswissenschaftler u. U. auch berufliche Perspektiven.
Unter einem bestimmten Schwerpunktthema steht jeweils das alle zwei Jahre veranstaltete Kolloquium des Wissenschaftlichen Beirates.
„Holz in der Burgenarchitektur“, „Alltag auf Burgen des Mittelalters“ und "Die Burg im 15. Jahrhundert" sind nur einige Beispiele für die erfolgreichen Großveranstaltungen des EBI.

Zum Austausch über neue Ergebnisse in der Burgenforschung und zur Nachwuchsförderung veranstaltet das EBI regelmäßig Seminare, Tagungen und Kolloquien.
Bitte beachten Sie auch den Terminkalender für wissenschaftliche Veranstaltungen auf  www.castle-info.eu.