Landesgruppe Rheinland

Detmar Westhoff, Luegallee 18, 40545 Düsseldorf
Tel. 0211-529 23 01, Fax. 0211-529 23 0;
eMail: lg-rheinland@deutsche-burgen.org

Büro:
Jutta Naumann
Neuer Weg 78 D
47803 Krefeld
Telefon: 02151-579514
Fax: 02151-579524
:eMail: naumann@deutsche-burgen.org

Ausführliche Webseite der Landesgruppe

Vorstand:
Detmar Westhoff MA, Düsseldorf, Vorsitzender
Christian Vonderreck, stellv. Vorsitzender
Dr. Johanna Bos
Stefan Drzisga
Friedrich Graf zu Eulenburg und Hertefeld
Klaus de Jong
Thomas Monhof
Julia Scheid

Kuratorium:
Dr. Wulff Aengevelt, Aengevelt Immobilien GmbH & Co. KG
Dipl.-Ing. Walter Brune, Architekt Düsseldorf
Andrés Ebhardt, Bankkaufmann
Prof. Dipl.-Ing. Architekt Thomas M. Fürst, AIV Fürst Architects GmbH
Harald Müsse, MüsseMedia-Consulting
Peter Overlack, Overlack AG, Mandat ruht bis 2022
Rüdiger Reinke, Mitglied des Vorstandes Rölfs Partner Düsseldorf
Ulrich Schönleiter, Burg Kastenholz
Dr. Wolfgang Vogel-Claussen, Jurist

Veranstaltungen

29. April 2017
Fahrt nach Rheda-Wiedenbrück
Einladung zur Fahrt nach Rheda-Wiedenbrück, das uns heute wie ein Lehrstück des deutschen Konfessionsstreites anmutet: Besuch der protestantischen Residenz Schloss Rheda und dem katholischen Wiedenbrück am Samstag, 29.04.2017 unter Leitung von Julia Scheid.
Einladung und Anmeldeformular als pdf
Sehr geehrte Mitglieder, liebe Freunde der Deutschen Burgenvereinigung,
herzlich möchten wir Sie zu einem Tagesausflug nach Rheda-Wiedenbrück einladen, wo wir Ende April das Wasserschloss Rheda und die historische Altstadt von Wiedenbrück besuchen.
Die Burganlage von Rheda wurde erstmals 1170 erwähnt. Durch Heirat gelangten Burg und die Herrschaft Rheda 1557 in den Besitz der Grafen von Bentheim. Das Schloss wird bis heute als Wohnsitz von der Familie des Fürsten zu Bentheim-Tecklenburg-Rheda genutzt und ist in Teilen als Museum zugänglich.
Wir freuen uns sehr, dass Fürstin Marissa diesen Besuch freundlich unterstützt und uns zu Beginn der Führung willkommen heißen wird. Mittags kehren wir gegenüber vom Schloss in der Gaststätte Neuhaus ein. Am Nachmittag erwartet uns ein Rundgang durch den Stadtteil Wiedenbrück und seine wechselvolle Geschichte, geprägt vor allem durch den Dreißigjährigen Krieg. Vielleicht ein Beispiel, wie ein Land evolutionär in der Lage ist, Religionswüten durch Toleranz zu überwinden?
Am Ende des geplanten Programms empfehlen wir je nach Wetter einen individuellen Spaziergang durch den wunderschönen Schlossgarten oder entlang der Emsauen.

Samstag, 29. April 2017
10.15 Uhr        Treffpunkt Schloss Rheda
10.30 – 12.00 Uhr    
Begrüßung durch Fürstin Marissa, Führung durch das Schloss
12.15 Uhr        Mittagessen in der Gaststätte Neuhaus
14.00 - 16.00 Uhr    Führung durch Wiedenbrück
Die Anreise zum Schloss (fürs Navi: Steinweg, 33378 Rheda-Wiedenbrück ,Tel. 05242-947125) erfolgt individuell, Parkmöglichkeiten sind am Schloss vorhanden. Um Überweisung des Kostenbeitrages in Höhe von 35,00 Euro wird gebeten. In den Teilnahmekosten sind die Führungen und das Mittagessen enthalten – Getränke werden selbst übernommen. Die Veranstaltung ist auf 20 Teilnehmer begrenzt. Es gilt der Eingang der Anmeldungen. Anmeldeschluss: Mittwoch, 26.04.2017.
Bitte beachten Sie folgende Stornierungsbedingungen:
-    bis 10 Kalendertage  v o r  Veranstaltungsbeginn  kostenfreie Stornierung
-    bis 5 Kalendertage  v o r  Veranstaltungsbeginn 50 % der Teilnahmegebühr
-    danach ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.
Bitte teilen Sie uns auf der Anmeldung mit, ob Sie Fisch oder Fleisch essen.


20. Mai 2017
Führung durch das alte Schloss Benrath und den Schlosspark von 11 Uhr – 16 Uhr
Einladung und Anmeldeformular als pdf

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutschen Burgenvereinigung,
am Samstag, 20. Mai um 11 Uhr werden wir vom wissenschaftlichen Vorstand und Direktor des Museums begrüßt.
Es schließen sich zwei Führungen an.
Die erste findet im alten Teil des Schlosses statt, der der Allgemeinheit für Führungen nicht zugänglich ist.
Nach einer Stärkung im Schlosscafe findet eine zweite Führung durch den Schlosspark statt unter besonderer Würdigung des Wirkens von Peter Joseph Lenné.
Maximale Teilnehmerzahl : 30 Personen.
Kostenbeitrag : 35.- Euro für 2 Führungen und das Schlosscafé.
Wir freuen uns auf ein schönes Erlebnis auf Schloss Benrath.

17. Juni 2017
Burgen in Euskirchen
Tagesfahrt mit Ulrich Schönleiter

 6.-8. Oktober 2017
Oberes Mittelrheintal
, Wiege der Deutschen Romantik und internationaler Sehnsuchtsort
mit Julia Scheid

 

_________________________________________

Veranstaltungsrückblicke

LG Rheinland auf Schloss Merode

 

DBV auf Schloss Merode

 

 

 

Niersfahrt, Haus Steinfunder, Foto: Monika Scharmach, 2014

 

Entlang der Niers
17.05.2014

 


15. November 2013 Traditionelles Treffen im Industrieclub

Grußworte zum 40-jährigen Bestehen der Landesgruppe

15. November 2013 Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl

Burg Linn, Foto: Drzisga

 

40 Jahre Landesgruppe Rheinland, 5.10.2013

 

 

Schloss Aschaffenburg, Foto: Drzisga

 

Residenzen in Südhessen und Nordbayern, 30.08.-01.09.2013

 

Tunnel im Regierungsbunker, Foto: Drzisga 2013

 

Tag der offenen Tür im Haus der Geschichte, Bonn 29.06.2013

 

 

Burg Linn
Tag der Rheinischen Burgen – Burg Linn, Krefeld 09.02.2013

 

Liebe Burgenfreunde,

 

wir freuen uns sehr, Sie im Namen des Vorstandes der Landesgruppe Rheinland der Deutschen Burgenvereinigung e.V. am Donnerstag, den 19. November 2015, ab 16:30 Uhr nach Köln zu einem Besuch der Cologne Fine Art einladen zu dürfen. Die Veranstaltung steht unter Leitung von Christian Vonderreck.

Immer wieder stehen Schloss- und Denkmalbesitzer vor der Frage, wie Sie die Traditionen und Sammlungen Ihrer Vorfahren in die Gegenwart transferieren können. Die Lösung besteht häufig darin, die vorhandene Einrichtung mit dem eigenen, zeitgenössischen Geschmack zu kombinieren.

Während unserer Führung entdecken wir, wie sich verschiedene Sammelgebiete  zusammenfügen, ja sogar in einen spannenden Dialog treten können. Denn die Cologne Fine Art bietet epochenübergreifend ein einzigartiges Angebotsspektrum, das durch ein bewusst gefördertes Zusammenspiel der Stilrichtungen neue Perspektiven auf bereits Bekanntes, aber auch zahlreiche überraschende Neuentdeckungen ermöglicht. Kostbare Antiquitäten und seltene Altmeister Gemälde werden hier neben zeitgenössischer Kunst, Asiatika und Kunsthandwerk ausgestellt.

Bei einem anschließenden Umtrunk haben Sie die Möglichkeit, die neu gewonnen Eindrücke zu diskutieren und sich auszutauschen.

Am selben Tag findet von 10:30 bis 16:30 Uhr ebenfalls auf dem Kölner Messegelände das von Europa Nostra und der Deutschen Burgenvereinigung mitgestaltete Kolloquium „Berührungspunkte – Berührungsängste!?“ statt, zu dem wir ebenfalls herzlich einladen. Hier haben Sie unter anderem die Gelegenheit, unseren früheren Präsidenten, Alexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Sayn, auf dem Podium wiederzusehen. Das detaillierte Programm können Sie dem beigefügten Handblatt entnehmen.

Bei einer Teilnahme am Kolloquium wird vor Ort der Kostenbeitrag von € 5 für den Mittagsimbiss erhoben.

Um Anmeldung bitten wir bis zum 9. November 2015.

Sollten Sie bereits tagsüber an der Europa Nostra Veranstaltung teilnehmen wollen, so erhalten Sie Ihre Eintrittskarte auf elektronischem Wege. Für die Teilnehmer nur der Abendveranstaltung werden die Eintrittskarten am VIP Counter im Eingang Süd hinterlegt.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen.


 

Programm

16:30 Uhr        Treffpunkt im Eingang Süd der Kölnmesse, Begrüßung

16:45 Uhr          Führung über die Cologne Fine Art

17:45 Uhr          Umtrunk mit Cornelia Zinken, der Direktorin der Cologne Fine Art, im VIP Club

Eingabe für Navigationssysteme: Barmer Straße; Parkgebühren vor Ort: 10 €/Fahrzeug

 

Mit freundlichen Grüßen