Großer Denkmalpreis an Prof. Dr. Helmut-Eberhard Paulus

Prof. Dr. Helmut-Eberhard Paulus für die Rettung und Erhaltung des Kulturerbes in Thüringen ausgezeichnet.

Jena, 22. April 2017.

Der Vorsitzende der Stiftung der Deutschen Burgenvereinigung, Alexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein, hat heute Prof. Dr. Helmut-Eberhard Paulus im historischen Volkshaus zu Jena mit dem Großen Denkmalpreis der Deutschen Burgenvereinigung ausgezeichnet. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Er ist einer der wichtigsten Denkmalschutz-Preise im deutschsprachigen Raum und wird jährlich verliehen.
Gruppenbild anlässlich der Preisverleihung

Paulus leitet seit 1994 die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. Er hat sich in dieser Zeit außerordentliche Verdienste für die Rettung und langfristige Sicherung der Anfang der 90er-Jahre akut gefährdeten Thüringer Burgen- und Schlösserlandschaft erworben. Er hat nicht nur ein gestärktes Bewusstsein für das Denkmalerbe Thüringens in der eigenen Bevölkerung verankert, sondern auch Wissenschaft, Fachleute, Verwaltung, ehemalige Eigentümer und zahllose Bürger aus Ost und West zur gemeinsamen Mitarbeit an der Zukunft der Denkmallandschaft im Herzen Deutschlands motiviert.
Anwesend waren Vertreter von Politik, staatlichen
Alexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Sayn gratuliert dem Preisträger Prof. Dr. Helmut-Eberhard Paulus und privaten Schlösserverwaltungen sowie zahlreiche namhafte Denkmalpfleger und Kunsthistoriker aus ganz Deutschland. Die Laudationes hielten zwei langjährige Weggefährten des Preisträgers, Prof. Dr. Bernhard Vogel, Alt-Ministerpräsident von Thüringen und Rheinland-Pfalz, und Prof. Gerd Weiß, Präsident des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen i. R. und bis 2014 Vorsitzender der Landesdenkmalpfleger in der Bundesrepublik Deutschland.
Frau Prof. Dr. Barbara Schock-Werner, Präsidentin der Deutschen Burgenvereinigung, würdigte Paulus als unübertroffen in seiner Umsicht, in seiner Effizienz und in seiner Liebe für alle seine Denkmale. Fürst Sayn-Wittgenstein, Vorsitzender der Stiftung der Deutschen Burgenvereinigung, lobte den Preisträger als vorbildlichen Brückenbauer zwischen Ost und West, zwischen neuen und alten Eigentümern, zwischen Experten und Denkmalfreunden, zwischen Verwaltung und Politik.
Presiverleihung im Volkshaus in Jena

Die Stiftung der Deutschen Burgenvereinigung fördert Maßnahmen zur Erhaltung und Restaurierung von Denkmalen und vergibt jährlich den Großen Preis der Deutschen Burgenvereinigung an Denkmalschützer von herausragendem Rang.