Deutsche Burgenvereinigung e.V.
Burgen Schlösser Herrenhäuser
Erhalten Erforschen Erleben

gegründet 1899

BurgenbauDas Streben nach Erkenntnis über unsere Vergangenheit und, ganz wichtig, die Vermittlung dieser Erkenntnisse ist nach wie vor ein höchst aktuelles Thema; dies merkt man an dem großen Interesse in der Bevölkerung an historischen Epochen, besonders auch am Mittelalter. In der Beschäftigung mit diesen wertvollen Bauten, die unser Land und unsere Geschichte prägen, treffen wie sonst nirgendwo kunsthistorische, architektonische, historische, ästhetische, aber eben auch einfach romantisch-emotionale Gesichtspunkte aufeinander. Hier wird Geschichte – manchmal auch in Form von Geschichten – lebendig, anschaulich, begreifbar und kann richtig Spaß machen!

Die Heterogenität unserer Mitglieder, das Nebeneinander von hoch spezialisiertem Fachmann und begeistertem Laien ist es, was den Charakter der Burgenvereinigung bis heute prägt und ihr Gewicht ausmacht. Denn die Burgenvereinigung ist nicht etwa eine Vereinigung von Burgen, auch nicht von Burgbesitzern, sondern eine breite Bewegung von am Thema Interessierten – neben Kunsthistorikern, Architekten, Restauratoren und Museumsleuten, auch natürlich Eigentümern profaner Baudenkmale bilden die Vereinigung viele Menschen, die einfach Spaß am Besuch einer Burg oder eines Schlosses und erst recht an seiner Erhaltung haben.

Der grundsätzlichen Zielsetzung der Erhaltung der historischen Wehr- und Wohnbauten sind folgende Aufgaben und Tätigkeiten zugeordnet:

  • Öffentlichkeitsarbeit und Engagement vor Ort zur Rettung von bedrohten Baudenkmalen.
  • Förderung der Burgen- und Bauforschung
  • Publikation der Ergebnisse in der wissenschaftlichen Zeitschrift „Burgen und Schlösser“ und verschiedenen Buchreihen
  • Weiterbildung durch Vorträge, Seminare, wissenschaftliche Kolloquien, Studienfahrten
  • Trägerschaft des Europäischen Burgeninstituts mit der umfangreichsten Fachbibliothek Europas, mit Planarchiv und Dokumentation von Burgen und Schlössern im vereinseigenen Schloss Philippsburg in Braubach
  • Erhaltung und Präsentation der Marksburg oberhalb von Braubach, seit 1900 im Besitz der Vereinigung und als Burgmuseum für Besichtigungen ganzjährig geöffnet
  • Mitwirkung bei Denkmalpflege und Landschaftsschutz auf Landes-, Bundes- und europäischer Ebene
  • Beratung und Interessenvertretung der Baudenkmalbesitzer durch die Arbeitsgemeinschaft Privates Denkmaleigentum (APD)
  • Preisverleihungen als Anerkennung vorbildlichen Engagements im aktiven Denkmalschutz durch die Stiftung der DBV.

Eine Denkmalschutzinitiative braucht möglichst viele Mitglieder, um eine wichtige Kraft in der Reihe derer zu sein, für die unsere kulturelle Vergangenheit nichts Ewiggestriges ist, sondern eine Verpflichtung auf die Zukunft.
Neben diesem „guten Zweck“ hat die Mitgliedschaft viele Vorteile:

  • jährlicher kostenloser Bezug von 4 Ausgaben der anerkannten burgenkundlichen Zeitschrift „Burgen und Schlösser“ mit vielen Berichten über Einzelobjekte, Burgenlandschaften und burgenkundliche Themen
  • jährlicher kostenloser Bezug von 3 Ausgaben des Mitgliedermagazins „Mitteilungen“ sowie weiterer Informationsschriften
  • Einladungen zu Exkursionen ins In- und Ausland, zu Vorträgen, Seminaren, Ausstellungen und zahlreichen Sonderveranstaltungen in den Landesgruppen der Burgenvereinigung
  • Einlass auch in der Allgemeinheit nicht zugängliche Objekte in Privatbesitz bei Exkursionen der Vereinigung
  • Eintrittsermäßigung in vielen Burgen und Schlössern
  • „Miteigentümerschaft“ an der Marksburg bei freiem Eintritt
  • freie Benutzung der Bibliothek und der Angebote des Europäischen Burgeninstituts, der wissenschaftlichen Einrichtung der DBV
  • Steuerabzugsfähigkeit der Mitgliedsbeiträge.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, Mitglied zu werden in der Deutschen Burgenvereinigung?
Dann können Sie auf Mitgliedschaft ein Formular ausfüllen und einen ersten Schritt tun, Mitglied in dieser interessanten Denkmalschutzinitiative zu werden.