Aktuelles aus dem Institut

Vom 25. - 27.03.2022 findet auf der Marksburg eine gemeinsame Tagung des Wissenschaftlichen Beirats und des Beirats für Denkmalerhaltung zum Thema "Eisen auf Burgen und Schlössern" statt.
Einen ersten Programmentwurf finden Sie unter diesem Link.

Anmeldungen sind bereits möglich unter ebi.sekretariat@deutsche-burgen.org

 

 

Eine neue Publikation aus unserer Reihe B ist erschienen.
Hier nähere Informationen zu "Das Baudenkmal - Lust oder Last?"
Das Buch kann unter ebi.sekretariat@deutsche-burgen.org vorbestellt werden.

 

Die ursprünglich für das zweite Oktober-Wochenende geplante Tagung "Erschließung und Beherrschung des Mittelrheins zwischen 800 und 1250" musste leider abgesagt werden.
Wir versuchen, die Tagung im nächsten Frühjahr nachzuholen.

 

Europäische Burgenfahrt zu Burgen im Deutschordensland Preußen
Reise in den polnischen Teil des historischen Ost- und Westpreußens
vom 11. - 18. September 2021

Den Verlauf der Reise finden Sie HIER

(Die Reise sollte ursprünglich schon 2020 stattfinden, wurde aber wegen der Corona-Pandemie auf 2021 verschoben. Der damals vorgesehene Reiseverlauf wurde beibehalten.)

Vorankündigung
20.-24. September 2021
Seminar für Burgenforschung
Antonius-Kapelle mit Einsiedelei bei Kronberg im Taunus

_______________

Angebote für die Monate August bis Oktober 2021 für Mitglieder der DBV

Das Sonderangebot gilt in diesen drei Monaten den Festschriften, die im Laufe der letzten 16 Jahre im Verlag des Europäischen Burgeninstituts erschienen sind:

A 9 Interdisziplinäre Studien zur europäischen Burgenforschung: Festschrift für Horst-Wolfgang Böhme zum 65. Geburtstag
Braubach 2005
224 S., 152 Abb.
ISBN 978-3-927558-24-3
€ 20,—
(für Mitgl. € 15,—)

A 15 Zwischen Kreuz und Zinne: Festschrift für Barbara Schock-Werner zum 65. Geburtstag
Braubach 2012
208 S., 228 Abb.
ISBN 978-3-927558-35-9
€ 30,—
(für Mitgl. € 25,—)

A20 Meckseper, Cord: Burgenforschung: Festschrift für Cord Meckseper zum 85. Geburtstag
Braubach 2019
144 S., zahlr. Abb.
ISBN 978-3-927558- 45-8
€ 35,—
(für Mitgl. € 25,—)

Im Paket (alle 3 Bücher) zum Sonderpreis von EUR 50,--

Die Versandkosten werden extra berechnet.
Bestellungen bitte an das
Europäische Burgeninstitut, Schloss-Straße 5, 56338 Braubach,
Tel. 02627-974156 oder ebi.sekretariat@deutsche-burgen.org
_______________

 Burgenwörterbuch online
Burgenwörterbuch online
Burgen, Schlösser und Festungen erlauben einen unmittelbaren Einblick in die Vergangenheit und bieten Anlass zur weiteren Beschäftigung und Forschung.
Das Nachschlagewerk – früher im Reclam-Verlag erschienen und seit Längeren vergriffen – ist jetzt erweitert, mit über 60 Abbildungen und Google-Maps-Links ergänzt online wiederveröffentlicht worden und macht in über 300 Einträgen mit Fachausdrücken aus dem Burgen-, Schlösser- und Festungsbau vertraut
(https://doi.org/10.11588/arthistoricum.535).


Erläutert werden Bautypen, Bauteile und Bauelemente. Dabei folgt der Begriffserklärung eine knappe Darstellung der historischen Entwicklung mit Nennung ausgewählter Beispiele.
Ein einführender Essay gibt einen Überblick über die historische Entwicklung von Burgen, Schlössern und Festungen.

Reihe A - Neuerscheinungen Burgenforschung

A 21 Titel
Gerd Günther
Verteidigungssyteme des mittelalterlichen Landesausbaus an der Schwarzen Elster
(Reihe A, Forschungen, Bd. 21) Braubach 2020
192 Seiten, zahlreiche, meist farbige Abbildungen
ISBN 978-3-927558-46-5
Mitgliedersonderpreis 35,- Euro
(Buchhandel 45,- Euro), zuzügl. Porto

Inhaltsverzeichnis als pdf

 


Ziel der vorliegenden Arbeit ist die Rekonstruktion der mittelalterlichen Verteidigungssysteme an der Schwarzen Elster.
Hierfür wurden großräumig die Gebiete von sieben ehemaligen Burgstandorten, inklusive der Stadt Herzberg entlang der Schwarzen Elster untersucht. Dabei zeichnete sich für jeden Burgbereich ein individuelles, räumlich angepasstes, aber von den Funktionsbestandteilen immer wiederkehrendes System von Annäherungshindernissen ab. Die hierbei festgestellte Großräumigkeit der mittelalterlichen Gebietssicherung ist beeindruckend und übertraf bei Weitem alle anfänglichen Erwartungen. In der Geschichtsforschung setzt diese Arbeit mit der Toponomastik dort an, wo die Möglichkeiten traditioneller Wissenschaftsbereiche, wie die der Archäologie, der Bauforschung oder der Diplomatik enden. Eine komplette Rekonstruktion von mittelalterlichen Verteidigungssystemen mittels toponomastischer Belege ist bisher noch nicht erfolgt. Somit ist die vorliegende toponomastische Arbeit die erste auf diesem Gebiet.


Titelseite A20Festschrift für Cord Meckseper zum 85. Geburtstag
(Veröffentlichungen der Deutschen Burgenvereinigung e.V.,
Reihe A: Forschungen, Bd. 20), Braubach 2019.
144 Seiten, zahlreiche, meist farbige Abbildungen.
ISBN 978-3-927558-45-8

Mitgliedersonderpreis 25,- Euro
(Buchhandel 35,- Euro), zuzügl. Porto

Inhaltsverzeichnis als pdf

 

 

In einer Auswahl von 15 Aufsätzen aus dem reichen Schaffen Cord Mecksepers werden grundlegende Fragen zu den Anfängen der Burgenforschung und des Burgenbaus beantwortet, literarische und bildliche Quellen vorgestellt, die Raumfunktionen und die Ikonologie der Burg behandelt, Themen der Burgengeografie besprochen und Europäische Dimensionen angeschnitten. Ein Resümee weist den Weg für zukünftige Fragen der Burgenforschung.
Die hier erneut veröffentlichten, zwischen 1970 und 2016 erstmals erschienenen Aufsätze des renommierten Bau- und Burgenforschers Cord Meckseper sind nicht nur eine spannende und anregende Lektüre, sondern auch Ausdruck der Motivation des Jubilars, dass jeder dieser Beiträge von jemand anderem „einmal gründlich vertieft“ werde.
Die Deutsche Burgenvereinigung e.V., die Cord Meckseper sehr viel mehr verdankt als eine Festschrift es auszudrücken vermag, hofft mit vorliegender Publikation, die „Burgenforschung“ lebendig zu halten und freut sich auf viele weitere anregende Gespräche und Begegnungen mit Cord Meckseper.
_____________
Wir räumen unser Lager!
Der Burgwart, Auswahl

Ab sofort verkaufen wir unsere Restbestände des „Burgwarts“ (ca. 40 Hefte/Jahrgänge 1908-1957) für den Preis von 30,00 EUR + Porto.
Bestellungen bitte an das
Europäische Burgeninstitut, Schloss Philippsburg, Schlossstraße 5, 56338 Braubach,
Tel.: 02627/974156,
Fax: 02627/970394, eMail: ebi.sekretariat@deutsche-burgen.org

_____________

Bibliothek online: Jetzt über 40.000 Titel erfasst und online recherchierbar
Plandatenbank online: Mehr als 15.000 Pläne online mit Vorschau
_____________