Landesgruppe Thüringen

Dipl.-Hist. Thomas Bienert,
Mühlweg 11, 99326 Dienstedt-Hettstedt
Tel : 0160-5305240
bienertthomas@web.de

Veranstaltungen 2018

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Landesgruppe Thüringen,
nun kommt unser Rundbrief für Sie.
Die leichte Verzögerung hat vor allem mit einer Reihe von Vorabsprachen zu den Exkursionen zu tun. Sie sind einfach notwendig, um einen reibungslosen Verlauf zu organisieren. Aber es gab auch eine Vielzahl von wichtigen Gesprächen und zahlreiche Pressetermine wahrzunehmen. Doch dazu später.
Rundbrief als pdf

23. Juni 2018
EXKURSION 2 Schloß Tenneberg, Burgruine Winterstein (Waltershausen Lkrs. Gotha)
Die zweite Exkursion führt uns zum Schloß Tenneberg in Waltershausen und dann zur Burgruine Winterstein. Wir planen hier – in Abhängigkeit der Anmeldungen – noch ein kleines Sommertreffen/Sommerempfang für unsere Mitglieder.

Bei genügend Anmeldungen ergeht ein gesondertes Schreiben.
Treffpunkt: Schloss Tenneberg, Tennebergstr.1, 99880 Waltershausen, 10.00 Uhr

8. September 2018
EXKURSION 3 Nordthüringen
Humboldtsches Schloss in Auleben (und Motte), Schloß Werna (beides im Landkreis Nordhausen), danach Besuch der UNESCO-Weltkulturerbestätte Zisterzienserklosterruine Walkenried (Niedersachsen).
Treffpunkt: Humboldtsches Schloss Auleben, Steinerstock 9, 99765 Heringen OT Auleben, 10.00 Uhr

6. Oktober 2018
EXKURSION 4
Schloß Altenburg und Burg Posterstein (beides im Landkreis Altenburger Land). Neben örtlichen Matadoren wird uns voraussichtlich auch Frau Dr. Ines Spazier (vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie, als Expertin durch diverse Grabungen im Schloss und generell in Ostthüringen sicher vielen bekannt) zur Verfügung stehen. Voraussichtlich werden wir in Posterstein dann unsere Mitgliederversammlung durchführen.
Treffpunkt: Schloss Altenburg, Schloss 2, 04600 Altenburg

Im Zusammenhang mit diesen Exkursionen wäre es super, Sie könnten uns bis spätestens 29. März 2018 bereits beabsichtigte Teilnahmen signalisieren. Zumindest für das erste Halbjahr wäre dies wünschenswert. (Kontaktdaten sind dem Brief zu entnehmen).


KURZE INFORMATIONEN ZU UNSERER ARBEIT
Der Vorstand und vor allem der Vorsitzende hatten in der letzten Zeit viele interessante Gespräche und Treffen. Zudem konnte unserer Öffentlichkeitsarbeit deutlich aktiviert werden. So waren wir in Zeitungen, Rundfunk, Fernsehen und Internet häufig vertreten. Bei den Gesprächen kam es vor allem auch zu guten Vereinbarungen zu gemeinsamer Zusammenarbeit mit vielen Thüringer Vereinen, so den „Schlossvereinen“ in Friedrichswerth und Hummelshain, dem Verein für Thüringer Geschichte, der Archäologischen Gesellschaft Thüringen, dem Geschichts- und Altertumsforschenden Gesellschaft des Osterlandes usw. Sehr gute Gespräche mit der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten und dem Landeskonservator im Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie ergaben feste Verabredungen zu zwei jeweils gemeinsamen Tagungen (zur Burgengeschichte in Thüringen und zum Thema Denkmalbesitz). Die Vorbereitungen dazu (Tagungen wohl Ende 2018 und Sommer/Herbst 2019) wurden nun in Angriff genommen. Daneben bahnen sich vielversprechende Verbindungen zu den wissenschaftlichen Einrichtungen im Freistaat an. Zum Thema Jugendarbeit gab es ein langes Gespräch mit unserem Mitglied (und Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der DBV Prof. Dr. Ettel, Chefarchäologe an der Uni Jena. Es wird auch in diesem Jahr Jugend- und Grabungscamps auf dem Kleinen Gleisberg (Jena) und der Kuckenburg (Sachsen-Anhalt, das Objekt ist für die frühe Thüringer Burgengeschichte auch von Bedeutung!) geben. Es ist vorgesehen, evtl. vom Vorstand eine gesonderte Exkursion dorthin zu organisieren. Die Termine liegen jeweils in der Zeit vom 23.7.-10.8. und 20.09.-12.10. 2018. Eine diesbezügliche Anfrage an alle Mitglieder wird noch ergehen.

Noch als Ausblick: Für das Jahr 2019 steht als Jubiläum 100 Jahre Bauhaus fest. Dazu würden sich als Exkursionen Schloss Schwarzburg (Landkreis Saalfeld-Rudolstadt) und die Dornburger Schlösser (Saale-Holzland-Kreis) anbieten. Ansonsten nehmen wir Anregungen gern auf. Sie können aber auch auf der Mitgliederversammlung im Herbst besprochen werden.