Jahresfahrt und Mitgliedersammlung in Quedlinburg 2020


Einladung zur Mitgliederversammlung 2020 in Quedlinburg
und zur DBV-Jahresfahrt in Sachsen-Anhalt am 24. - 26. April

Im regelmäßigen Turnus der 13 Landesgruppen besucht die Burgenvereinigung mit ihrer jährlichen zentralen Veranstaltung, bestehend aus der Mitgliederversammlung und Burgenfahrten ins Umland, am traditionellen Termin Ende April Sachsen-Anhalt, genauer gesagt den Landkreis Harz mit dem nördlichen Harz-Vorland.
In dieser Landschaft, die auf eine uralte Siedlungsgeschichte zurückblicken kann, gibt es eine ganz Reihe von Baudenkmalen, die den Besuch lohnen. Das Programm dieser Jahresfahrt wurde in enger Zusammenarbeit mit unserer Landesgruppe Sachsen-Anhalt entwickelt, deren Fachleute auch die Reiseleitung der einzelnen Exkursionsbusse übernehmen werden. Neben populären Objekten wie den Schlössern Wernigerode und Blankenburg umfasst es auch eine ganze Reihe kleinerer Burgen und Schlösser, die eher unbekannt, aber für Burgenfreunde interessant sind. Ein Schwerpunkt der diesjährigen Exkursionen sind übrigens Objekte, die seit der Wende von ehrenamtlichen Vereinen und Organisationen übernommen bzw. betreut wurden. Unser Besuch soll auch deren wichtige Arbeit würdigen!
Der Tagungsort Quedlinburg, 922 urkundlich erwähnt und bereits 994 mit dem Stadtrecht versehen, Sitz einer Königspfalz und seit 1994 UNESCO-Weltkulturerbe, passt gut zu unserem Thema Denkmalschutz und hat die Überschaubarkeit, die das Mitgliederwochenende erleichtert: kurze Wege in einer wunderbaren historischen Altstadt. Auch bei der Anfahrt der „Objekte unserer Begierde” an den beiden Exkursionstagen können wir erfreulicherweise von relativ kurzen Wegen ausgehen.
Bei jeder Bundes-MV gibt es, neben dem vereinsrechtlich Notwendigen wie Haushaltsberichten und Vorstandsentlastungen, auch Gelegenheit, aktuelle Informationen über die Vereinigung zu bekommen. Über die vereinsrechtlich vorgeschriebene sachliche Tagesordnung hinaus haben wir die TOPs wieder etwas ausführlicher formuliert, damit die Inhalte, die bei der Versammlung zur Sprache kommen werden, deutlicher erkennbar sind.
Beim diesjährigen Meeting bietet sich wieder die Gelegenheit für ein Treffen mit anderen Burgenfreundinnen und -freunden, für Meinungs- und Erfahrungsaustausch, für aktive Mitwirkung an den Zielen der Vereinigung – und eine Chance, an diesem Wochenende reizvolle Burgen und Schlösser der Tagungsregion unter fachkundiger Führung kennenzulernen.
Das Programm:
Donnerstag, 23. April Anreisetag.
Nach dem Abholen der Exkursionsunterlagen im Tagungsbüro im Foyer des Hotels Schlossmühle mit der schönen Adresse Kaiser-Otto-Straße 28 besteht die Möglichkeit zum Treffen und Beisammensein mit bereits angekommenen anderen Mitgliedern.Oder man nutzt die Gelegenheit zu einem Bummel durch die historische Altstadt.
Freitag, 24. April
Die Freitagsexkursion wird Objekte nördlich von Quedlinburg besuchen. Geplant sind Burg Hausneindorf, die von einem engagierten Burgverein betreut wird, ebenso wie Schloss Hessen, das aus einer ehemaligen Wasserburg hervorging. Das Mittagessen wollen wir in der ältesten noch existierenden Wasserburg Deutschlands einnehmen, der Burg Westerburg.
In der Burg Schlanstedt wird uns die Eigentümerin, ein DBV-Mitglied, begrüßen.
Und schließlich steht die Burg Zilly aufdem Programm, die schon 1993 eines der Ziele im Exkursionsprogramm der MV in Goslar war, also kurz nach der Wende; so werden wir uns hier davon überzeugen können, was inzwischen hier geleistet wurde.
Samstag, 25. April
Am Samstag stehen westlich von Quedlinburg gelegene Burgen und Schlösser auf dem Programm. In dieser Gegend nicht fehlen darf eine Besichtigung von Schloss Wernigerode, bekanntes Beispiel des Historismus; das Schloss Blankenburg, eines der größten Welfenschlösser, wird von einem Verein betreut. In der Nähe lockt als Kontrastprogramm die Burg- und Festungsruine Regenstein, ein interessantes Beispiel einer in den Felsen gebautenWehranlage.
Im Restaurant des ehemaligen Klosters Michaelstein ist die Mittagspause geplant. Am späten Nachmittag endet die Tagesexkursion in Quedlinburg.
Abends wird die Stiftung der DBV im Festsaal des historischen „Kaiserhofs” von 1895 den Großen Denkmalpreis  verleihen. Im Anschluss daran wird hier auch der traditionelle Festabend, der „Abend der Burgenvereinigung”, mit gemeinsamem Abendessen stattfinden.
Sonntag, 26. April:
Der Vormittag wird von der Mitgliederversammlung bestimmt, die um 9 Uhr im historischen „Speicher Kratzenstein”, dem Saalgebäude des Tagungshotels, beginnen wird. Auch die Mitglieder der Landesgruppe Sachsen-Anhalt, die nicht an den Exkursionen teilnehmen möchten, weil sie „ihre” Burgen und Schlösser vielleichtschon kennen, sind zur MV herzlich eingeladen. Die Versammlung wird gegen 12.30 Uhr zu Ende sein. Nach der Mittagspause wird ein informativer Rundgang durch die Welterbestadt Quedlinburg angeboten, mit dem Schlossberg mit der romanischen Stiftskirche und dem Domschatz, dem Renaissance-Rathaus mit Roland-Statue am Markt und 2000 Fachwerkhäusern aus acht Jahrhunderten eines der größten Flächendenkmale in Deutschland.
Das DBV-Wochenende wird gegen 17 Uhr zu Ende sein. Stand des Programms: 15. 12. - Änderungen vorbehalten! Einzelheiten zum Veranstaltungswochenende entnehmen Sie bitte den anzufordernden Unterlagen.

Organisatorische Hinweise:
Anmeldung: Bitte erklären Sie Ihre Teilnahmeabsicht schriftlich gegenüber der Geschäftsstelle. Sie erhalten dann alle Unterlagen zur Anmeldung übersandt.
Anmeldeschluss für die Teilnahme an den Veranstaltungen ist der 20. April 2020. Wir bitten um Verständnis, dass die Teilnehmerzahl für die Exkursionen und für den „Abend der Burgenvereinigung” aus organisatorischen Gründen beschränkt ist; entscheidend ist die Reihenfolge der Anmeldungen. Eine Kostenübersicht für die einzelnen Veranstaltungen inkl. Besichtigungen, Busfahrten und Mittagsmahlzeiten geht Ihnen mit den Unterlagen zu; der Besuch der Mitgliederversammlung ist satzungsgemäß kostenlos. Die Teilnahme an einzelnen Veranstaltungstagen ist möglich. Bis zu 15 jugendlichen Mitgliedern in der Ausbildung (bitte Nachweis) gewährt die DBV einen Nachlass in
Höhe von 50% der Kosten (in der Reihenfolge der Anmeldungen).
Unterbringung: In zwei Hotels in Quedlinburg sind für die Teilnehmer des Wochenendes Zimmerkontingente reserviert werden. Buchungen für beide Hotels laufen zentral über die Zimmervermittlung von Quedlinburg Tourismus-Marketing GmbH, Service-Telefon: 03946-905619 oder 905628; Fax: 905627; eMail: qtm@quedlinburg.de. Sie können dort ab sofort über das Kennwort „Marksburg“ ein Buchungsformular anfordern.
Die Zimmer sind bis zum 26. Februar geblockt; später eingehende Anfragen laufen Gefahr, nicht mehr wunschgemäß berücksichtigt werden zu können.
In Quedlinburg und Umgebung gibt es weitere Hotels und Pensionen in unterschiedlichen Preiskategorien. Bitte informieren Sie sich über den oben angegebenen Kontakt oder auf www.quedlinburg-info.de. Alle Angaben ohne Gewähr.

Nachexkursion in der Region
Für Montag, den 27. April, bereitet die LG Sachsen-Anhalt für weitergehend Interessierte eine Nachexkursion zu weiteren Schlössern und Herrenhäusern der Region vor, darunter Ballenstedt. Bitte erkundigen Sie sich bei der Geschäftsstelle.