Veranstaltungskalender

 

Januar
2019
Februar
2019
März
2019
April
2019
Mai
2019
Juni
2019
    September 2019   November
2019
 

 

Termin Veranstalterinformationen Tagungsthema Tagungsort
ab 11. Mai 2018 Schloss Schwarzburg
Informationen: Förderverein Schloss
Schwarzburg, Schlossstraße 5, 07427
Schwarzburg, Tel.: (036730) 32955,
eMail: info@schloss-schwarzburg.de
Dauerausstellung „Fürstliche Erlebniswelten. Zeughaus Schwarzburg
mit Schausammlung von Waffen der einstigen Schwarzburger Fürsten.
Schloss Schwarzburg
19. Mai 2018 - 31. Mai 2019 Wasserburg Kapellendorf Informationen:
Marie Linz,
Am Burgplatz 1, 99510 Kapellendorf,
Tel.: (036425) 22485,
eMail: wasserburg-kapellendorf@gmx.d
Sonderausstellung
 „Teuflisches Werkzeug. Die Burg des Mittelalters im Krieg
Kapellendorf bei Weimar
19. Mai 2019 Stadt- und Burgmuseum Eppstein in Zusammenarbeit mit den Eppsteiner Burgschauspielern und dem Eppsteiner Mundschenk
Burg Eppstein
Auf der Burg 65817 Eppstein
Telefon: (0 61 98) 30 50
Email: info@eppstein.de Internet:http://www.eppstein.de
Ausbruchsversuche im Verlies Bauforschung auf Burg Eppstein Internationaler Museumstag  Ausstellungseröffnung
Sakristei und Kemenate

Steine auf Burg Eppstein erzählen. Sie dokumentieren Ausbruchsversuche im Verlies, geben Hinweise auf frühere, heute nicht mehr sichtbare Gebäude und Umbauten. Archäologie und Bauforschung bringen auf Burg Eppstein immer wieder neue Erkenntnisse ans Licht. Zuletzt das Innere eines Kelterhauses, das nun im Burghof besichtigt werden kann. Über 100 Jahre Forschung mit spannenden Entdeckungen erwarten die Burgbesucher, die alte Mauern nun mit ganz neuem Blick betrachten können. Ausstellungsdauer bis 27. Oktober in der Sakristei. .

Freier Eintritt in die Burg: 10-17 Uhr Freier Eintritt in das Museum: 11-17 Uhr 15 Uhr
Eppstein
27. September 2018 -
25. August 2019
LVR-LandesMuseum Bonn, Informationen:
Colmantstr. 14-16, 53115 Bonn
Tel. +49 (0) 228 / 2070 - 0,
Fax +49 (0) 228 / 2070 - 299 info.landesmuseum-bonn@lvr.de
Ritter und Burgen Zeitreise ins Mittelalter
Könige und Ritter, Prinzen und Prinzessinnen, edle Kämpfer und Schurken, Burgen mit prächtigen Rittersälen und uneinnehmbaren Mauern und Türmen – in Filmen und Fernsehserien, in Büchern und Märchen ist das Mittelalter allgegenwärtig. Auch in unseren Städten und Landschaften gibt es viele Spuren dieser fernen Zeit: Burgen, Klöster, Kirchen und Städte. Aber wie lebten die Menschen wirklich vor 1000 Jahren? Was wissen die Wissenschaftler darüber? Und was verraten uns die originalen Objekte aus dem Mittelalter dazu? Entdecke in der Ausstellung sieben Menschen aus dem Mittelalter: Natürlich den Ritter und die Burgherrin, aber auch die Händlerin, den Spielmann, den Handwerker, den Mönch und den Bauern. An 35 Mitmachstationen kannst du ausprobieren, wie das Leben im Mittelalter wirklich war: Reite ein Turnier und schmiede ein Schwert, kleide dich wie eine Edelfrau, entdecke eine mittelalterliche Stadt, bewege dich in einem höfischen Tanz, komponiere mittelalterliche Musik, lerne wie schwer es ist, ein erfolgreicher Bauer zu sein oder entdecke die Geheimnisse der Kräutermedizin. Zahlreiche originale Objekte verraten dir viele Geschichten aus dieser Zeit. Manche Probleme, die die Menschen im Mittelalter mit ihren Möglichkeiten gelöst haben, werden dir sehr bekannt vorkommen, manches wird dich sicher überraschen! Die Ausstellung ist ein internationales Kooperationsprojekt des LVR-LandesMuseums Bonn mit dem Museon Den Haag, dem Museum Het Valkhof Nijmegen und Bruns B.V. Bergeijk.
Bonn
19. -31. Mai 2019 Wasserburg Kapellendorf
Informationen:
Am Burgplatz 1
99510 Kapellendorf
Tel.: 036425-22485
Fax: 036425-22485
eMail: wasserburg-kapellendorf@gmx.de
Kuratorin, Schlossverwalterin: Frau Marie Linz
Sonderausstellung
„Teuflisches Werkzeug. Die Burg des Mittelalters im Krieg“.
Wasserburg Kapellendorf, Landkreis Weimarer Land
22./23. Juni 2019 Marburger Arbeitskreis für europäische Burgenforschung e. V./ Lippisches Landesmuseum Detmold
Informationen:
Dr. Christian Ottersbach Hindenburgstraße 143 73730 Esslingen am Neckar
Tagung "Burgen, Schlösser und Städte in Ostwestfalen und Umgebung". 
Informationen zum Programm: http://www.burgen-forschung.de/aktuelles.html
Lippisches Landesmuseum Detmold
24. Juni 2019 GIB: Gesellschaft für Internationale Burgenkunde
Informationen:
Grindelweg 4
D-52076 Aachen
Ansprechpartner 1. Vorsitzende
Dipl.-Ing. Bernhard Siepen
Tel.: +49-241-604500
+49-241-9690998
Fax: +49-241-604070
www.burgenkunde.de
Doppelveranstaltung mit Vorführung eines Dokumentarfilmes zum Thema Baalbek im Libanon - Umwandlung einer römischen Tempelanlage in eine muslimische Zitadelle (UNESCO-Weltkulturerbestätte)

Und Vorführung zweier Übersichtsmodelle in M 1 : 250 der römischen Tempelanlage und der muslimischen Zitadelle.

Referent: Dipl.-Ing. Bernhard Siepen mit Unterstützung von Dr. phil. Ulrich Alertz und Michael Siepen

Dokumentarfilm von Helmut Derichs und Bernhard Siepen mit Originalaufnahmen in Baalbek aus 2002 von B. Siepen


Der Vortrag findet statt in Kooperation mit dem Lehrstuhl für Kunstgeschichte sowie dem Lehrstuhl für Alte Geschichte des Historischen Instituts der RWTH Aachen und dem UNESCO Club Aachen.
 
Reiff-Museum, Fakultät für Architektur, R 140, Schinkelstr. 1,
52062 Aachen
Beginn: 18.30 Uhr
9. - 13. September 2019 Kooperationspartner:
Friedrich-Schiller-Universität Jena - Seminar für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt Deutsche Burgenvereinigung Museum Burg Querfurt
Informationen:
Prof. Dr. Peter Ettel
p.ettel@uni-jena.de 03641/944890
Dr. des. Enrico Paust
enrico.paust@uni-jena.de
03641/944899
Burgenworkshop auf der Kuckenburg
Der Workshop mit dem Schwerpunkt Burgenarchäologie richtet sich an archäologisch und historisch
Interessierte. Die Burgenforschung im südlichen Sachsen-Anhalt wird mit einem Hauptaugenmerk
auf der Kuckenburg bei Esperstedt, Saalekreis, im Fokus der Woche stehen.
Die Kuckenburg wurde durch die Nennung im Hersfelder Zehntverzeichnis erstmals historisch
fassbar. Die seit 2009 durch die FSU Jena erfolgten Ausgrabungen zeigen die besondere Bedeutung
der Anlage sowohl für die Landesgeschichte Sachsen-Anhalts, als auch für Mitteldeutschland
an.
Detaillierte Informationen
Kuckenburg b. Querfurt (Sachsen-Anhalt)
8.-10. November 2019 Freundeskreis Bleidenberg gemeinsam mit der Wartburg-Gesellschaft zur Erforschung von Burgen und Schlössern e.V. und der Ortsgemeinde Oberfell
Tagungsleitung:
Dipl.Rpfl. Olaf Wagener M.A.
Mail: olaf.wagener@gmx.de
Das "Ende der Burg" – Zerstörung, Abbruch, Aufgabe und Umbau

Detaillierte Informationen und Programm

Um Anmeldung wird gebeten durch Überweisung des Tagungsbeitrages auf das Konto des Freundeskreises Bleidenberg bei der Sparkasse Koblenz, IBAN: DE40 5705 0120 0000 1242 06. Bitte als Verwendungszweck unbedingt angeben: „Burgensymposion 2019, Vorname / Nachname / Wohnort“! Unterkünfte können Sie im Tagungshotel „Traube“ in Löf buchen, www.mosel-hotel-traube.de, Email: info@mosel-hotel-traube.de.
Weitere Unterkünfte können bei der Ortsgemeinde Oberfell erfragt werden, E-Mail: gemeinde.oberfell@t-online.de, Telefonnummer 02605 / 4484, www.oberfell.de.
Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an die Ortsgemeinde Oberfell (s. o.) oder an Olaf Wagener, E-Mail: olaf.wagener@gmx.de, Telefonnummer 0151 / 56 04 59 95, wenden.
Mosellahalle, Schulstraße 2, 56332 Oberfell