Landesgruppe Berlin und Brandenburg

Dr.-Ing. Klaus Henning von Krosigk, Motzstraße 60, 10777 Berlin
kvkrosigk@googlemail.com
Tel.: (030) 2137405

Sehr geehrte, liebe Burgenfreunde,

heute ist es mir ein großes Vergnügen, Sie noch zu einer kleinen herbstlichen Veranstaltung im Schloss Charlottenburg und zu einem ersten Vortragsabend in den bekannten Räumen des Architekten und Ingenieur Vereins zu Berlin einzuladen.

Unser mehr als bewährtes Vorstandsmitglied, Schlösser Direktor Dr. Samuel Wittwer, hat sich gerne bereit erklärt, trotz Corona-Zeiten, zumindest eine schöne Veranstaltung, dieses Mal im Schloss Charlottenburg, durchzuführen und zwar:

Dr. Samuel Wittwer: „Führung durch die historischen Räume des Schlosses Charlottenburg“, Donnerstag, den 14. Oktober, von 17.00 -19.00 Uhr

Dr. Wittwer wird uns in die Neukonzeption des Schlosses Charlottenburg einführen, die die Basis ist für die schon begonnene und eine schrittweise fortgeführte Umsetzung. Es geht hierbei nach den Zerstörungen und jahrzehntelangem Wiederaufbau um nichts Geringeres als die erste vollständige Überarbeitung der einzelnen Schlossbereiche und ihre Vermittlung.

In einem zweiten Teil wird uns Dr. Wittwer die erst vor wenigen Monaten überarbeiteten und neu eröffnete Wohnung Friedrichs II. präsentieren und uns auch dort die Grundzüge der Neukonzeption innerhalb des Schlosses Charlottenburg vorstellen.

Ich denke, dass dies ein besonders schönes und interessantes Programm ist und sage schon heute herzlichen Dank für die Mühen, die sich Dr. Wittwer macht. Ich darf zugleich darauf hinweisen, dass der Schlösserdirektor uns – wie ja auch schon in früheren Jahren – zu seiner Schloss-Führung großzügiger Weise einlädt und wir so einen mehr als angenehmen Abend haben werden.

Damit wir in etwa wissen, wie viele Burgenfreunde an einem solchen Rundgang teilnehmen werden, darf ich Sie – bei Interesse – herzlich bitten, sich bei Frau Susanne Felix unter folgender Telefonnummer in Berlin anzumelden: 030 - 21798210.

Ich bitte im Übrigen auch hier um Ihr Verständnis, dass nur zwei Mal geimpfte Burgenfreunde mit einer FFP2-Maske an dieser Veranstaltung teilnehmen können.

Darüber hinaus wollen wir auch wieder unsere schöne Vortragsreihe im WS 2021/2022 mit einem ersten Vortrag im November beginnen und zwar möchte ich den Reigen der Vorträge selbst eröffnen und darf dazu herzlich einladen:

Dr. Klaus von Krosigk : „Bedeutung und Beispiele der Denkmalpflege auf historischen Friedhöfen Berlins“, Mittwoch, 10.11.2021, 19.00 Uhr, in den Räumen des Architekten- und Ingenieurvereins zu Berlin, Bleibtreustraße 33, 10707 Berlin

In diesem Vortrag will ich die Entwicklung von den Gruftgewölben des 18. Jahrhunderts über die frühen Kirchhöfe bis hin zu den ersten selbstständigen Friedhöfen „extra muros“, wie die z.B. vor dem Halleschen Tor zeigen, aber auch besonders bedeutende, wie den Dorotheenstädtischen Friedhof oder den Invalidenfriedhof, vorstellen und in einem zweiten Teil auch besondere Berliner Begräbnisstätten, wie das Grab von Heinrich von Kleist am Kleinen Wannsee, die Grabstätte von Wilhelm und Alexander von Humboldt im Schlosspark von Tegel oder den völlig unbekannten „Prinzenfriedhof“  tief im Schloss Park von Klein-Glienicke, erläutern. Auch für diesen Vortrag gelten die oben angeführten Corona-Regeln.

Ich darf aber auch heute schon darauf hinweisen, dass wir am Freitag, den 26. November 2021 zu unserer traditionellen Jahresmitgliederversammlung/Weihnachtsfeier in das Schloss Köpenick einladen werden und Sie dort ein besonders interessantes Programm – für das sich vor allem unser Vorstandsmitglied Dr. Guido Hinterkeuser verantwortlich zeichnet – erwarten wird.

Hierzu werden Sie dann noch Anfang November gesonderte Einladungen erhalten.

In der Hoffnung, dass wir uns gesund und fröhlich zu dem einen oder anderen Programmpunkt wiedersehen werden, bin ich mit herzlichen Grüßen stets Ihr

Dr. Klaus-Henning von Krosigk

 

Einladung zur Exkursion in die Zwickauer Mulde am 1. und 2. Oktober 2021

Sehr verehrte, liebe Burgenfreunde,

mit großer Freude darf ich Sie heute zu unserer Herbst-Burgenfahrt am 1. -2. Oktober 2021 in die Zwickauer Mulde einladen. Die Zwickauer Mulde ist ein Fluss, der im westlichen Erzgebirge entspringt, dann das mittelsächsische Berg- und Hügelland durchfließt und schließlich – vereinigt mit der Freiberger Mulde – als Mulde-Fluss bis zur Mündung in die Elbe bei Burg Roßlau fließt.

An vielen Flussübergängen und an Wegekreuzungen entwickelten sich im Laufe der Jahrhunderte Burgen, Dörfer und Klöster, wobei die mittelalterlichen Burgen in späteren Epochen zu Schlössern aus- und umgebaut wurden. Wie Sie dem beigefügten Rundfahrtprogramm entnehmen können, werden wir zahlreiche Burgen und Schlösser an der Zwickauer Mulde wie: Schloss Rochsburg, Schloss Waldenburg, Schloss Forder- und Hinterglauchau, aber auch das Schloss Osterstein in Zwickau, sowie die Schlösser Altschönfels, das fürstliche Schloss Stein bei Hartenstein, Schloss Blankenhain, oder das Schloss Wildenfels, besichtigen. Es ist also insgesamt gesehen eine kulturhistorisch bedeutende Burgen- und Schlösserkette, die wir an der Zwickauer Mulde abfahren und erleben werden.

Ich darf im Übrigen darauf hinweisen, dass wir in dem sehr schönen Schloss Schweinsburg, einer ehemaligen Wasserburg, übernachten, und dort auch das gemeinsame Abendessen einnehmen werden. Besonders freut mich, dass der in sächsischen Burgen und Schlössern und im alten Adel des Königreiches Sachsen hocherfahrene Kunsthistoriker Dr. Matthias Donath – Vorsitzender des Dombauvereines Meißen e.V., Vorsitzender des Freundeskreises des Schlösserlandes Sachsen, sowie Mitglied der Historischen Kommission des sächsischen Adels – uns die zwei Tage auf der Burgenfahrt begleiten wird. Einen besseren Cicerone können wir uns nicht wünschen!

Da wir uns ja leider noch immer in der Corona Pandemie bewegen, muss ich Sie daran erinnern, dass nur die Burgenfreunde mitfahren können, die zweimal geimpft sind und wir im Bus und in geschlossenen Räumen auch eine Maske tragen müssen.

Dennoch darf Ich darf Sie heute  herzlich auffordern, sich möglichst bald anzumelden – Anmelde- schluss ist der 18. September 2021 – und würde mich sehr freuen, Sie als Gast auf dieser schönen Herbstburgenfahrt begrüßen zu können. Weitere Informationen zum Programm finden Sie im Veranstaltungskalender.

Mit herzlichen Grüßen bin ich stets Ihr

Dr. Klaus-Henning von Krosigk