Datenschutzrichtlinien

Datenschutzrichtlinien als pdf

1. Die Deutsche Burgenvereinigung e.V. (im Folgenden DBV) verarbeitet personenbezogene Daten zur Erfüllung ihrer Vereinszwecke. Dazu gehören Kontakt- und Adressdaten sowie die zur Verwaltung der Mitgliedschaft bezogene Daten in Form von: Name, Vorname, Adresse, Telefon, E-Mail-Adresse, Fax-Nummer, Geburtsdatum, Beruf, Titel, Nationalität, mitgliederspezifische Daten (wie z.B. Eintritts- und Austrittsdatum, Landesgruppen-Zugehörigkeit) sowie die Bankeinzugsdaten, wenn diese mitgeteilt wurden.

2. Verantwortlich für die Verarbeitung der bezogenen Daten ist die Geschäftsstelle der DBV, Marksburg, 56338 Braubach, Telefon 02627 536, Fax 02627 8866, eMail info@deutsche-burgen.org.

3. Zweck der Verarbeitung
Die DBV verarbeitet personenbezogene Daten zum Zweck der Erfüllung des Mitgliedschafts-verhältnisses: Zusendung von Informationen über Vereinsveranstaltungen, Zusendung von burgenkundlichen Printprodukten, Erstellung von Mitglieder- und Teilnehmerlisten, Gratulationen bei Jubiläen sowie die Vereinnahmung des Mitgliedsbeitrags. Außerdem sind diese Daten als Teil der Vereinsgeschichte wichtig für das Vereinsarchiv.
Rechtsgrundlage dafür ist somit die Verarbeitung zur Vertragserfüllung und Vertragsdurchführung des Mitgliedschaftsverhältnisses. ( § 6 Absatz 1 b) DSGVO).
Des Weiteren speichert die DBV Stamm- und Bankdaten für die Verwaltung von Spenden und Abonnements der Zeitschrift „Burgen und Schlösser“.

4. Dauer der Speicherung und Löschung der Daten
Betriebswirtschaftliche Daten werden gemäß den gesetzlichen Bestimmungen nach 10 Jahren gelöscht.

5. Jeder Person steht das Recht zu, von der DBV Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten bei der DBV gespeichert sind. Nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen können folgende weitere Rechte geltend gemacht werden: Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung für bestimmte Zwecke) sowie Datenübertragung.

6. Sofern der DBV von den Mitgliedern eine gesonderte Einwilligung für die Verarbeitung personenbezogener Daten erteilt worden ist, steht dem Mitglied jederzeit das Recht zu, diese der DBV gegenüber zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung der Daten bis zum Widerruf bleibt vom Widerruf unberührt.

7. Es besteht das Recht, sich bei Fragen oder Beschwerden an die zuständige Aufsichtsbehörde zu wenden:
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Hintere Bleiche 34, 55116 Mainz, Tel. 06131/208-2449, eMail poststelle@datenschutz.rlp.de