Veranstaltungen der Landesgruppe
Rheinland-Pfalz/Saarland

Exkursion in die ehemalige Residenzstadt Idstein
am Samstag, dem 26. Oktober 2019
Einladung und Anmeldeformular als pdf
In Idstein, der früheren Residenz der Grafen und Fürsten von Nassau, werden wir uns dieser „Residenzlandschaft“ mit Schloss, Vorburg, Schlossgarten, Hofkirche mit Grablege eingehend widmen.
Wir werden alle Wege wegen der kurzen Entfernungen zu Fuß zurücklegen. Wegen der zu besichtigenden kleinen Räume beschränken wir die Teilnehmerzahl auf 30.
Das Entgelt für die Veranstaltung inklusive Mittagessen (ohne Getränke) beträgt 27,00 EUR pro Person.
Bitte schicken Sie Ihre Anmeldung bis Sonntag, 19. Oktober 2019 an folgende Adresse:

Rüdiger Mertens, 60435 Frankfurt, Eckenheimer Landstr. 288A
E-Mail:        mertens.ffm@t-online.de
Fax:          +49 322 237 235 59
Eine Anmeldebestätigung können wir Ihnen leider nicht zusenden.

Programm

10.00 Uhr    Treffen vor dem Killingerhaus, König-Adolf-Platz 7
(Stadtmuseum und Stadtinformation).
Parkhaus „Stadthalle“ (Löherplatz 15) und Parkhaus „Löherplatz“.

1.    A. Residenzbereich der Burg Idstein
Hexenturm (um 1400)
Bergfried der mittelalterlichen Burg - Besteigung w. Überblick Stadtstruktur.
Innenbesichtigung mit Besteigen
Schloss Idstein (1614 ff., heute Gymnasium)
Renaissance-Treppen, (Decken-) Gemälde und Stuckdecken des 18. Jahrhunderts.
Innenbesichtigung
Schlossgarten (ca. 1650)
Archivbau („Altes Amtsgericht“, um 1600) und Alte Kanzlei (um 1500) von außen.

12.30-14.00 Uhr    gemeinsames Mittagessen
im Restaurant „Altes Brauhaus“, Schulgasse 6 (1. Obergeschoss)

14.00 Uhr    B. Begehung der historischen Bürger- und Handwerkerstadt anhand ausgesuchter Fachwerkbauten sowie der Hofkirche (Unionskirche)

Killingerhaus (ca. 1615) mit ungewöhnlich reichem Schnitzwerk.
Innenbesichtigung
Rathaus (1698)  und Schiefes Haus (ca. 1725, König-Adolf-Platz 2)
Evangelische Pfarrkirche, sog. Unionskirche (um 1670)
Der Bau des 14. Jahrhunderts im 17. Jahrhundert zur Predigt- und Hofkirche mit der Grablege des Grafenhauses umgebaut. Bedeutende Ausstattung des Langhauses mit 38 Bildern.
Innenbesichtigung
Höerhof (1620 ff.), Obergasse 26
Malerische Hofanlage von 1620/1700.
Innenbesichtigung,
Empfang durch die Inhaberin und Geschäftsführerin, Frau Kogge.
16.00 Uhr    Ende der Veranstaltung