Aktuelles aus der LG Rheinland

Exkursion auf die Marksburg und Schloss Philippsburg am 04. September 2021

Liebe Mitglieder und Freunde der Deutschen Burgenvereinigung,

Nach einer rund anderthalb Jahre dauernden Corona-bedingten Pause, freuen wir uns sehr, Sie am Samstag, den 4. September 2021, zu dem Ursprung unseres Vereins führen zu dürfen. Neben einer Besichtigung der Marksburg und Schloss Philippsburg, welches nach jüngsten Renovierungsarbeiten nun in altem Glanz erstrahlt, möchten wir Ihnen die Möglichkeiten geben, den neuen Geschäftsführer unseres Vereins, Herrn Stefan Hirtz, sowie unsere neue Vereinsmanagerin, Frau Tanita König, kennenzulernen. Sie treten die Nachfolge des Ehepaar Wagners an, die nach über 20-jähriger Dienstzeit die Tätigkeiten auf der Marksburg und die Betreuung der Mitglieder an die nächste Generation übergeben haben.

Treffpunkt: 10:45 Uhr auf dem Parkplatz der Marksburg

Leitung: Christian Vonderreck und Stefan Drzisga

Um 11 Uhr werden wir die Marksburg besichtigen. Nach dem Mittagessen in der Burgschänke werden wir die Führung mit Herrn Dr. Reinhard Friedrich, Leiter des Europäischen Burgeninstitutes, durch Schloss Philippsburg mit anschließendem Weinumtrunk auf dem Schlossplatz genießen dürfen. Der Konsum in der Burgschänke zum Mittagessen wird individuell abgerechnet, der Weinumtrunk auf dem Schlossplatz ist im Teilnahmebeitrag enthalten.

Der Teilnehmerbetrag liegt bei 10,-- EUR und Anmeldeschluss ist der 27. August 2021. Die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt.

Die aktuelle Corona-Situation erfordert weiterhin das Einhalten von Vorsichtsmaßnahmen, zu welchen auch gehört, dass die Anreise mit dem eigenen PKW erfolgt. Nach heutigem Stand muss für die Teilnahme ein Nachweis erbracht werden, dass Sie getestet, geimpft oder genesen sind. Abstandsregeln von 1,5m sind entsprechend den Vorschriften auf dem gesamten Burg- und Schlossgelände, einschließlich des Parkplatzes, einzuhalten. Es besteht die Pflicht zum Tragen einer FFP2 oder einer medizinischen Maske.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen auf „unserer Marksburg“!

Christian Vonderreck (Vorsitzender)

 

Hörbare Besuche auf Burgen im Rheinland

Liebe Mitglieder, liebe Burgenfreunde,
wie in einer Nachricht aus dem Monat April angekündigt, möchten wir Ihnen der angesichts der Corona-Pandemie verwehrten persönlichen Treffen der Mitglieder unserer Landesgruppe einen Weg bieten, den Kontakt nicht ganz zu verlieren, indem wir Burgen und Schlösser besuchen und die geführten Gespräche mit den Eigentümern mittels eines Podcasts für Sie aufzeichnen. Sie haben die Möglichkeit, sich diese auf der Internetseite unserer Landesgruppe aufzurufen und anzuhören.
Folge 1: Schloss Liedberg
Folge 2: Burg Lede

-------

Denkmalschutz ist Verfassungsauftrag in NRW – Bauministerin Scharrenbach im Dialog mit privaten Denkmaleigentümern
Presseerklärung als pdf
Auf Einladung der Deutschen Burgenvereinigung und der Familienbetriebe Land und Forst NRW traf die für den Denkmalschutz zuständige Bauministerin Ina Scharrenbach private Denkmalbesitzer in Meerbusch und Euskirchen. Ziel der Tagesfahrt: mehr über die Anliegen der Denkmaleigentümer vor Ort erfahren. Das ist deshalb wichtig, weil in NRW der Denkmalschutz in der Landesverfassung steht.
Denn viele private Denkmäler in NRW sind akut vom Verfall bedroht. Trotz aller Bemühungen und privaten Anstrengungen fehlt es den Eigentümern oft an finanziellen Mitteln für den denkmalgerechten Erhalt der historischen Bausubstanz.
Und dass die Besichtigungstour durch Euskirchen führt, ist kein Zufall – allein in Euskirchen stehen zwölf Burgen. Auch sonst ist NRW reich an Baudenkmälern: Es gibt insgesamt 82.238 Baudenkmäler, von denen 64.066 – also gut drei Viertel – Privatpersonen gehören. 7.135 sind im Eigentum von Kirchen, 9.423 Objekte gehören den Kommunen, 1.028 dem Land und 586 dem Bund.

Gruppenfoto vor Burg Veynau: Dr. Andrea Pufke (LVR), Baron Elverfeldt (Stellv. Vorsitzende FAB), Prof. Dr. Barbara Schock-Werner (Dombaumeiserin i.R. und Präsidentin der DBV), Ministerin Ina Scharrenbach (CDU), Baron Elmendorf, Detmar Westhoff (Vorsitzender Landesgruppe Rheinland DBV), Dr. Vogel-Claussen (DBV), Lutz Heitmueller (Dt. Stiftung Denkmalschutz).
Gruppenfoto vor Burg Veynau: Dr. Andrea Pufke (LVR), Baron Elverfeldt (Stellv. Vorsitzende FAB), Prof. Dr. Barbara Schock-Werner (Dombaumeiserin i.R. und Präsidentin der DBV), Ministerin Ina Scharrenbach (CDU), Baron Elmendorf, Detmar Westhoff (Vorsitzender Landesgruppe Rheinland DBV), Dr. Vogel-Claussen (DBV), Lutz Heitmueller (Dt. Stiftung Denkmalschutz).