Veranstaltungen der Landesgruppe
Westfalen-Lippe

15.09.2019: Westliches Münsterland: Erkundungen in der Gemeinde Legden
Einladung und Anmeldeformular als pdf
Egelsborg, Foto: G. Wachholz. 2019
Wir möchten Sie herzlich zu einer Nachmittagsexkursion für Sonntag, den 15. September 2019 einladen. Es geht in das westliche Münsterland und hier in die Gemeinde Legden, gelegen im Kreis Borken.
Legden ist nicht nur sehr verkehrsgünstig gelegen und gut über die A 31 zu erreichen, es hat auch zwei für uns interessante Höhepunkte zu bieten, die es anzusteuern gilt.
Beginnen wollen wir den Nachmittag mit einer Besichtigung von Haus Egelborg, auf die wir uns besonders freuen dürfen. Empfangen und führen wird uns der Hausherr, Clemens Freiherr von Oer.
Herrlich gelegen, etwas versteckt, erwartet uns westlich des Ortes in einem Waldgebiet ein malerisches Herrenhaus mit großer Vorburg, alles umgeben von weitläufigen Gräften.
Kloster Asbeck mit dem zweigeschossigen Kreuzgang, Foto: G. Wachholz, 2019
Danach geht es weiter in den Ortsteil Asbeck, wo wir uns endlich einmal mit dem Thema „Das Münsterland als Stiftslandschaft“ beschäftigen wollen. So gab es im Münsterland neben Asbeck mit Vreden, Nottuln, Freckenhorst, Metelen, Borghorst, Langenhorst und Hohenholte eine Reihe freiweltlicher adliger Damenstifte. Asbeck ist der ideale Ort für einen Einstieg in diese Thematik, da es hier neben sehr gut gepflegten ehem. Stiftsbauten auch einen sehr aktiven Heimatverein gibt. Dieser kümmert sich vorbildlich um das Stiftsareal und hat im ehem. Dormitorium ein hochinteressantes Museum eingerichtet, das sich neben der Historie von Asbeck auch in einer Dokumentation mit der Geschichte der anderen ehem. adligen Damenstifte beschäftigt.   
Abschließen werden wir den Nachmittag gemütlich bei Kaffee und Kuchen.
Ablauf
14:00 Uhr
Haus Egelborg: Von Gräften umgebene Zweiflügelanlage von 1559, westlicher Teil von 1713, große Freitreppe in der Mittelachse. Vorburg als neugotische Dreiflügelanlage mit zentralem Torhaus von 1866. Vorhof mit Wirtschaftsgebäuden des 18./19. Jh. Haus Egelborg befindet sich seit 1662 im Familienbesitz.
Empfang und Führung durch Clemens Frhr. von Oer
15:30 Uhr
Stift Asbeck: Klostergründung nach 1132, ab 1173 ausschließlich von Kanonissen bewohnt. 1523 freiweltliches Damenstift, 1805 aufgehoben, Übergang in den Besitz der Fürsten zu Salm-Horstmar. In der Stiftshoheit erhalten sind neben der Stiftskirche das Dormitorium, Teile des zweigeschossigen Kreuzgangs, Torhaus, Äbtissinnenhaus, Vogtei und weitere Nebengebäude.
Führung durch den Leiter der Stiftsdokumentation, Bernhard Laukötter
17:15 Uhr 
Kaffee und Kuchen im historischen Gasthaus „Unter den Linden“
Hinweis zur Anfahrt Haus Egelborg:
Adresse ist Beikelort 95, 48739 Legden. Fahren Sie im Ort in die Bahnhofsstr., dort gibt es einen kleinen, höhengleichen Bahnübergang in Richtung Westen. Kurz dahinter zweigt im Wald ein privater Waldweg mit Verbotsschild ab, dieser führt zum Haus Egelborg. Bitte im Bereich der Wirtschaftsgebäude parken.
Die Teilnehmergebühren betragen  € 12,50 pro Person und beinhalten: Kaffee und Kuchen, Führung und Eintritt in Asbeck und Gastgeschenke.
Bitte melden Sie sich schriftlich zu dieser Fahrt an. Anmeldeschluss ist der 05.09.2019
__________
26.10. – 27.10.2019

Magdeburg - Ausstellung „Faszination Stadt“
und ausgewählte Objekte in der Börde
Einladung und Anmeldeformular als pdf
Hundisburg, Foto: G. Wachholz, 2019
Anlass für diese Reise ist die große Sonderausstellung unter dem Titel „Faszination Stadt“, wobei der Schwerpunkt auf der Urbanisierung Europas im Mittelalter und dem Magdeburger Stadtrecht liegt.
Daneben werden wir auch die Grabkirche Ottos des Großen berücksichtigen, weist der Dom doch eine außerordentliche Ausstattung auf und ist nach dem Kölner Dom die zweitgrößte deutsche Kathedrale.
Der Sonntag ist dann einem Besuch bei ausgewählten Burgen und Schlössern in der Börde vorbehalten, hier geht es auf den Spuren der Herren von Alvensleben nach Erxleben und Hundisburg.
Durchgeführt wird die Exkursion bequem per Bus ab Münster und mit einem Zwischenstopp in Bochum. In Magdeburg wohnen wir zentral am Domplatz und erreichen von dort aus den Dom, die Ausstellung und unser Restaurant für das Abendessen bequem auf kurzen Wegen zu Fuß.
Erxleben, Foto: G. Wachholz, 2019
Sonnabend, 26.10.2019
07:30 Uhr    Münster: Abfahrt
des Busses vom Fernbusparkplatz Frie-Vendt-Platz an der Hafenstraße (in Münster ist wieder Send und so müssen wir die Abfahrt des Busses leider auf den Platz für die Fernbusse südwestlich vom Hbf. verlegen. Bus: Schäpers Kiepenkerl).
08:45 Uhr    Bochum: Abfahrt
des Busses vom Bergbaumuseum
12:15 Uhr    Peine: Mittagsimbiss
im Druidenheim der Lessing Loge
15:00 Uhr    Magdeburger Dom: Führung (Dauer: 60 min)
16:15 Uhr    Kulturhistorisches Museum: Ausstellung mit Führungen „Faszination Stadt“
16:30 Uhr    (Dauer: 90 min) - Urbanisierung Europas und das Magdeburger Stadtrecht
19:30 Uhr    Abendessen
im Restaurant „Bralo“. Auswahlkarte
 Erxleben, Foto: G. Wachholz, 2019
Sonntag, 27.10.2019
09:00 Uhr    Abfahrt
mit dem Bus vom Hotel, Motel One, Domplatz
09:30 Uhr    Erxleben:
Im Kern aus einer Niederungsburg von imposanten Ausmaßen hervorgegangen.
1273 - 1945 im Besitz derer von Alvensleben, 1554 Teilung in schwarze und weiße Linie.
Gut und Schloss I: Schloss 1782 – 84 errichtet mit einem Teil des großen Wirtschaftshofes.
Gut und Schloss II: Vorderschloss aus dem 15. Jh., 1632 und 1679 – 82 erneuert in Renaissanceformen. Hinterschloss von 1563, Wirtschaftshof 1558 – 68 angelegt. Schlosskapelle St. Godehardi: 1564 – 80 erbaut, mit reicher Ausstattung. Führungen durch die Vorsitzenden der Fördervereine Schlosskirche (Frau von Davier) und  Schloss II (Frau Vogt)
Erxleben, Schlosskapelle, Foto: G. Wachholz, 2019
12:00 Uhr    Hundisburg: Mittagessen
im Schlossrestaurant
13:15 Uhr    Hundisburg:
Bedeutendes Barockschloss mit großem Wirtschaftshof, 1693 - 1712 Ausbau und Umbau durch den braunschweigischen Landbaumeister Hermann Korb. 1945 – 1991 Teilruine, seitdem Wiederaufbau incl. Neuanlage des barocken Parks. Führung durch den Leiter der Schloss- und Gartenverwaltung, Dr. Harald Blanke
14:30 Uhr    Abfahrt des Busses
16:15 Uhr    Bad Nenndorf:
Hotel Esplanade (Kaffeepause bis 17:00 Uhr)        
ca. 19:30 Uhr    Bochum: Ankunft
des Busses am Bergbaumuseum
ca. 20:30 Uhr    Münster: Ankunft
des Busses am Frie-Vendt-Platz
Unser Hotel „Motel One“ liegt zentral am Domplatz und verfügt über einen historischen Gebäudeteil. Von hier aus erreichen wir den Dom, die Ausstellung und unser Restaurant auf ganz kurzen Wegen bequem zu Fuß.
Im Hotel ist ein Zimmerkontingent für uns bis zum 14.09.2019 reserviert. Die Übernachtung kostet im EZ 79,00 € und im DZ 89,00 €, jeweils zzgl. 11,50 € p.P. für das Frühstück. Die Buchung der Zimmer ist etwas bürokratisch, hier bitte unbedingt das beigefügte Formular verwenden. Auch wenn dies auf dem Formular etwas zweideutig angegeben ist, so geben Sie bitte auch die Kreditkartennummer mit Gültigkeitsdatum an.
Die Teilnehmergebühren betragen  € 145,00 pro Person und beinhalten: Reisebus, 2 x Mittagessen, Kaffee und Kuchen, Führungen, Eintritt und Gastgeschenke.
__________

17.11.2019  Jahresabschlussveranstaltung der LG
Beginn: 14:00 Uhr
Besichtigung Schloss Lembeck, Führung durch Graf und Gräfin Merfeldt
Vortrag und gemütliches Kaffeetrinken