Aktuelle Veranstaltungen der LG Sachsen-Anhalt

14./15. September 2019
2-Tages-Exkursion Altmark

Sehr geehrte Burgenfreundinnen/-freunde,

hiermit lade ich Sie recht herzlich zu unserer diesjährigen 2-Tages-Exkursion ein. Wir werden nach langer Zeit wieder zahlreiche Ziele in der Altmark besichtigen. Der Schwerpunkt wird auf interessanten, teilweise wenig bekannten Herrenhäusern liegen.

Bitte beachten Sie unbedingt die Hinweise zur Übernachtung am Ende der Einladung. Da am gleichen Wochenende in Tangermünde das Burgfest stattfinden wird, sind bis nach Stendal hinein die Übernachtungsmöglichkeiten eingeschränkt. Wegen der verschiedentlich längeren Anreise in die Altmark und des frühen Beginns am 14.09. besteht eine Übernachtungsmöglichkeit bereits vorab vom 13. zum 14.09.2019.

Die Altmarktour 2019 wird am 14.09.2019 in Bismark beginnen. Die sogenannte Goldene Laus, ein Turm aus Feldsteinen als Überrest der ehemaligen Kirche zum Heiligen Kreuz, ist das Wahrzeichen der Stadt.

Wir treffen uns zunächst um 8.45 Uhr unter folgender Adresse Kirchhofstr. 8, 39629 Bismark.
Es kann direkt in der Straße geparkt werden.
Start wird planmäßig um 9.00 Uhr sein. Die Ortsbürgermeisterin und Vorsitzende des Heimatvereins Frau Rothe wird uns über die Goldene Laus informieren.

Anschließend werden wir in den Ortsteil Kläden von Bismark fahren und ab 10.00 Uhr das Schloss Kläden, ein Herrenhaus mit Rittergut, besuchen.
Darin wird seit einigen Jahren eine Seniorentagesstätte durch einen Verein betrieben. Die Vorsitzende des Vereins Frau Wernecke wird uns durch das Objekt führen und die aktive Nutzung und damit Erhaltung des Hauses erläutern. Wir können ebenfalls direkt vor dem Schloss parken,
Am Schloss 1, 39579 Bismark OT Kläden.

Von Kläden geht es nach Badingen, ebenfalls einem Ortsteil von Bismark, um gegen 11.00 Uhr das Herrenhaus Badingen, ein Gutshaus mit einem großen Park, zu besichtigen. Geplant sind erläuternde Worte des Eigentümers, Herrn Dequin, Rosa-Luxemburg-Str. 21, 39579 Bismark OT Badingen.

In der Altmark ist eine Verpflegung mangels entsprechender Lokalitäten leider nicht so einfach zu organisieren. Deshalb werden wir nach Kläden zurückfahren, um ab 11.45 Uhr in Kelles Klädener Suppenmanufaktur, Klädener Chaussee 1-2, 39579 Bismark (Altmark) OT Kla¨den einen Mittagsimbiss zu uns nehmen. Es wird zwischen zwei Mahlzeiten mit Vorsuppe gewählt werden können.

Nach dem Imbiss geht es nach Döbbelin weiter. Zum bekannten Döbbeliner Schloss, einem der bekanntesten und ältesten Sitze der Familie von Bismarck in der Altmark, werden wir um 13.00 Uhr eine Führung haben, wobei sich die Kosten auf 5,00 €/Person belaufen, Döbbeliner Dorfstraße 18, 39576 Hansestadt Stendal OT Döbbelin.

Um einen Kontrast zu den Herrenhäusern zu setzen, werden wir im Anschluss gegen 14.00 Uhr in unmittelbarer Nähe von Döbbelin in Tornau einen restaurierten mittelalterlichen Wohnturm besuchen, der nicht der Öffentlichkeit zugänglich ist. Der Eigentümer des Grundstücks, Herr Stiller, ermöglicht freundlicherweise eine Besichtigung. Es handelt sich um das einzige noch nachweisbare Bauwerk dieser Art in der Altmark. Tornauer Dorfstr. 22, 39576 Hansestadt Stendal OT Tornau. Privatinitiative hat den Turm vor dem endgültigen Verfall bewahrt.

Als Abschluss des ersten Tages werden wir uns in Stendal ab 15.00 Uhr für ungefähr 1,5 Stunden auf eine Stadtbesichtigung begeben und ausgewählte Sehenswürdigkeiten der alten Hansestadt erkunden. Über die ehemaligen Wallanlagen wird uns der Weg bis zum Uenglinger Tor führen, auf das wir auch aufsteigen werden. Die Kosten belaufen sich auf 3€/Person. Markt 1, 39576 Stendal.

Im Anschluss kann die Stadt noch eigenständig erkundet werden.

Eine Übernachtungsmöglichkeit ist im Hotel Schwarzer Adler, direkt am Markt in Stendal, vorgesehen, siehe unten. Dort ist auch ein Abendessen möglich.

Am 15.09.2019 wird der 2. Tag um 9.15 Uhr in Stendal starten. Direkt am Markt steht der Stendaler Roland, zu dem Herr Dittrich einen kleinen Vortrag halten wird. Ein Großteil der noch existierenden Rolande befinden sich in Sachsen-Anhalt!

Anschließend werden wir nach Welle fahren und ab 10.00 Uhr das Landgut Welle besuchen. Die Eigentümerin Frau Dr. v. Götz-Mohr wird uns das Objekt vorstellen. Dazu zählt auch die Besichtigung der beachtenswerten romanischen Feldsteinkirche. Sie gehört zu den kleinsten der Region, besticht aber durch ihr regelmäßiges Mauerwerk. Weller Dorfstrasse 21 – 25, 39576 Stendal OT Welle

Von Welle wird uns die Tour nach Briest führen. Ab 11.30 Uhr werden wir das Vorwerk und Herrenhaus Briest besichtigen. Bei dem zweiflügeligen Fachwerkbau handelt es sich um den ältesten noch erhaltenen Stammsitz der Bismarcks. Geplant ist eine Führung durch die Eigentümerin Frau v. Bismarck. Lindenstraße 5, 39517 Tangerhütte OT Briest

Im Rahmen der Besichtigung von Briest werden wir einen Mittagsimbiss einnehmen.
Kosten von 20 €/Person sind einzuplanen.

Das Herrenhaus in Burgstall ist in einer Zeitreise in die Vergangenheit zeitlich vor dem Herrenhaus Briest anzusiedeln. Für die Anlage in Burgstall sind neben dem bisher nicht weiter erforschten Herrenhaus selbst auch ein Turmhügel sowie eine vermutete weit ältere Befestigungsanlage erwähnenswert. Ab 14.00 Uhr wird uns Herr Knüppel, der auch Vorsitzender des Fördervereines Briest ist, über das Objekt in Burgstall informieren. Lindenstr. 1, 39517 Burgstall
Der wohlverdiente Abschluss der diesjährigen 2-Tages-Fahrt unserer Landesgruppe in die Altmark wird gegen 15.00 Uhr in Rogätz beginnen. Frau Häusler, die Vorsitzende des Vereins Heimat- und Kulturfreunde Rogätz, wird uns den Klutturm vorstellen, eines der ältesten Bauwerke in Rogätz. Es handelt sich um den letzten Überrest einer Burg an dieser Stelle unmittelbar an der Elbe. Der Turm ist ausweislich der äußeren Gestaltung in mehreren Bauphasen entstanden. Magdeburger Str. 30, 39326 Rogätz
Übernachtungshinweise
Wie bereits erwähnt, sind in der Region an diesem Wochenende wegen des Burgfestes in Tangermünde die Übernachtungsmöglichkeiten eingeschränkt.
Im Hotel Schwarzer Adler, Kornmarkt 5-7, 39576 Stendal
sind unter dem Stichwort „Deutsche Burgenvereinigung“ Zimmer reserviert und eigenständig abzurufen.
Telefon: 03931/41840 Telefax: 03931/418490 www.adler-stendal.de, info@adler-stendal.de
Übernachtung vom 14. zum 15.09.2019
Einzelzimmer mit Frühstück: 65,00 € pro Nacht
Doppelzimmer mit Frühstück: 84,00 € pro Nacht

Bei frühzeitiger Anreise kann dieses Angebot auch für die Nacht vom 13. zum 14.09.2019 gebucht werden.
Wegen der erwähnten erhöhten Nachfrage nach Übernachtungen in der Region wurde dieses Angebot leider nur bis zum 03.08.2019 garantiert. Wir bitten deshalb bei Interesse um frühzeitige Buchung!
Nach diesem Termin gilt folgende Information des Hotels: „Ab dem Zeitpunkt gehen sämtliche nicht abgerufene Zimmer wieder in den freien Verkauf und können dann nur noch nach Verfügbarkeit zum Normalpreis (70€/89€) raus gegeben werden.“
Alle Kosten für Eintritte/Führungen, Übernachtung und Mittagessen sind von den Teilnehmern selbst zu tragen.
Es wird um eine namentliche Anmeldung zur Exkursion bis zum 10.08.2019 unter
dbvlgst@gmx.de oder dr.hans-joachim_spindler@t-online.de gebeten, im Ausnahmefall auch unter 034463/637951 oder FAX 034463/637952.

Bei Fragen zur Exkursion wenden Sie sich bitte an den Organisator der Fahrt Herrn Björn Dittrich,
E-Mail: bjoern-dittrich@t-online.de.
 
gez. Ihr Vorsitzender der Landesgruppe
Dr. Hans-Joachim Spindler

Mit der Anmeldung erklären Sie sich mit der Speicherung Ihrer persönlichen Kontaktdaten wie Name, Adresse und E-Mailadresse zum Zweck der Veranstaltungsdurchführung einverstanden. Außerdem stimmen Sie zu, dass Ihr Name auf Teilnehmerlisten veröffentlicht wird, die möglicherweise im Zusammenhang mit dieser Veranstaltung erstellt werden.Des Weiteren stimmen Sie zu, dass die bei der Veranstaltung gemachten Fotos ohne Ihr ausdrückliches schriftliches Einverständnis für die Webseite der DBV und das Mitgliedermagazin verwendet werden dürfen.