Landesgruppe Thüringen

Dipl.-Hist. Michael Kirchschlager. Vorsitzender
Ritterstraße 13, 99310 Arnstadt
Tel.: 03628-44049
info@verlag-kirchschlager.com

Weitere Vorstandsmitglieder:
Dipl.-Prähistoriker Thomas Stolle, stellvertretender Vorsitzender
Dipl.-Ing. Matthias Brautzsch
Dipl.-Ing. Volker Gölitz
Marie Linz, M.A.

Burgenplakat

***

Liebe Mitglieder der LG Thüringen,

am 10. September 2021 verstarb im 87. Lebensjahr Herr Dr. Reinhold Krause aus unserer Landesgruppe Thüringen. Er war 31 Jahre Mitglied der Deutschen Burgenvereinigung. 

Nach Auskunft aus dem Kreis der Familie hat Herr Dr. Krause, gemeinsam mit seiner Ehefrau, oft Bereicherung und Freude bei den Exkursionen der LG erfahren, wofür sich auch Dr. Krauses Sohn, Melchior Krause, heute noch ausdrücklich dankbar zeigt.

Michael Kirchschlager

 

Einladung zur Exkursion nach Angelhausen-Oberndorf und Arnstadt, Burgenkolloquium auf Schloß Heringen/Helme und Landesgruppenversammlung

Liebe Mitglieder der LG Thüringen,

wir wollen endlich einmal wieder zusammenkommen! Obwohl gerade in diesen Tagen eine 4. Corona-Welle angekündigt wird – wenn wir im Freien bleiben, denken wir vom Vorstand, können wir es wagen. Dessen ungeachtet werden wir natürlich das Pandemie-Geschehen im Auge behalten und die offiziellen Verlautbarungen und Anordnungen beachten.

Schloss HeringenAnna Maria und ein Büchsenstein des "Erfurter Wirths" von 1451 in der Kirche von Haarhausen

(links: Schloss Heringen, rechts: Anna Maria und ein Büchsenstein des "Erfurter Wirths" von 1451 in der Kirche von Haarhausen. Fotos (c) M. Kirchschlager, Arnstadt)

Folgendes ist geplant: 1. Exkursion, Samstag, 2. Oktober nach Arnstadt

Treff:        10 Uhr Parkplatz “Wollmarkt“ in Arnstadt

  • Burgruine Neideck – Außenbesichtigung
  • Schloß – Außenbesichtigung
  • Rundgang entlang der Arnstädter Stadtmauer mit Besichtigung des Stadtmodells im Gärtnerhaus
  • Gegen 12.00-14.00 Uhr Mittagspause, selbstständiges Mittagessen in der Innenstadt
  • Ab 14 Uhr Besichtigung der Burgstelle Käfernburg im Arnstädter Ortsteil Angelhausen – Treffpunkt Straße Am Volksgut / Abzweig Hinter den Gärten
  • Besichtigung der Kirche St. Nicolai in Angelhausen-Oberndorf

2. Kolloquium zu "Burgenforschung in Thüringen", Samstag, 13. November Schloß Heringen/Helme

Ablauf:

  • Anreise ab:    09.00 Uhr
  • Beginn:           10.00 Uhr
  • ab ca. 12.15 selbstständige Besichtigung des Schloßmuseums (archäologische Ausstellung, Festsaal)
  • ab ca. 13.00 Uhr Mittagessen aus der Gulaschkanone bzw. vom Rost
  • dazwischen ab ca. 15.00 Uhr: Kaffee und Kuchen im Foyer des Schlosses
  • ab 17.00 Uhr: Landesgruppenversammlung der LG Thüringen
  • ab 18.00 Uhr: Thüringer Grillabend / gemütliches Beisammensein aller Teilnehmer

Tagungsprogramm:

  1. Begrüßung, Grußworte
  2. Eröffnungsvortrag: Zur Burg und Schloßgeschichte von Heringen/ Helme
  3. Dr. Achim Zeune: Hutsburg und Kemenate zu Schwallungen - Neue Erkenntnisse zur Burgenforschung
  4. Dr. Christian Tannhäuser: Ausgrabungsergebnisse der Grabungen auf der Wysburg
  5. Peter Steinhardt: Mittelalterliche Baustofftopographie des Südharzes
  6. Dr. Klaus Moser: Zur Verarbeitung von Gipsmörtel
  7. Diskussion: Zementmörtel - Todbringer des Denkmals?
  8. Manfred Linck: Riesengeschütze und Steinmunition des Spätmittelalters – Rekonstruktion des “Erfurter Wirth“ von 1451
  9. Bernd Könnig: Zur Geschichte der Zitadelle Petersberg in Erfurt
  10. Abschlußdiskussion

Organisatorisches:

  • Begrenzung der Teilnehmerzahl auf 100
  • Parken: möglich vor dem Schloß und im Schloßhof
  • Tagungsgebühr: 15 Euro (Entrichtung vor der Veranstaltung).
  • Anmeldung bitte via Email bei info@verlag-kirchschlager.de oder volkergoeli@gmail.co
  • Geladen ist auch die Öffentlichkeit.
  • Ermäßigter Preis für Studenten: 10 Euro
  • Für Vereine und Autoren besteht die Möglichkeit, am Info- und Tagungsstand der LG Publikationen zu verkaufen bzw. auszulegen.

Sonstiges:

  • Geplant ist, aus den Beiträgen und ggf.  mit Informationen von und über andere Vereine ein Magazin/Journal "Burgenforschung in Thüringen" herauszugeben, Erscheinungstermin im Mai 2022
  • Mai 2022 dann auch Landesgruppenversammlung  und Wahl des neuen Vorstandes.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen demnächst in Arnstadt und auf eine rege Beteiligung an den geplanten Veranstaltungen.

Michael Kirchschlager im Auftrag des Vorstands, Thomas Stolle (Stellvertreter), Marie Linz, Volker Gölitz, Matthias Brautzsch

 

Liebe Thüringer Burgenfreunde,
da ist es nun schon wieder so gut wie um, dieses ungewöhnliche, verstörende und merk-würdige Jahr 2020! Nachdem wir uns alle in Weißensee endlich einmal wieder getroffen hatten, waren wir, der neu gewählte Vorstand, guter Dinge und wollten uns ans Werk machen. Aber dann kam dieses hässliche Ding mit dem großen "C"  auch über Europa und alles wurde binnen kurzer Zeit ganz anders! Größere Zusammenkünfte waren nicht mehr möglich, Kultureinrichtungen - darunter leider auch Museen und Burgen - schlossen ihre Pforten, nicht mal mehr Gasthäuser standen als Treffpunkte zur Verfügung. Viele von uns müssen es sich seitdem sogar gefallen lassen, DER Risikogruppe zugezählt zu werden! Diese objektiven Hindernisse, wie auch die Sorge um Eure Gesundheit, haben verhindert, dass unsere Mitglieder sich endlich einmal wieder zu gemeinsamen Unternehmungen zusammenfinden konnten. Das ist überaus bedauerlich - der Vorstand empfindet das genauso, wie sicherlich jedes einzelne Mitglied unserer Landesgruppe!
Es mag einerseits ein wenig trösten, dass es anderen Landesgruppen genauso ergangen ist, wie uns, zumindest sagen das die Rundschreiben, welche uns u.a. aus Sachsen und Bayern erreicht haben. Und andererseits könnnen wir vermelden, dass es durchaus interessante Vorhaben und Ideen gibt, an denen wir inzwischen gearbeitet haben - für die Zeit "danach".
Wir hoffen, dass diese Zeit bald beginnt, sehr bald. Und dass wir Euch dann auch alle gesund und munter wiedersehen werden! Also bitte, passt gut auf Euch auf, geht den gesundheitlichen Risiken, soweit irgend möglich, aus dem Weg und lasst Euch die Zeit bis dahin nicht allzu lang werden.

Wir, die Mitglieder des Vorstandes der Landesgruppe Thüringen, wünschen unseren Thüringer Burgenfreunden und ihren Familien ein trotz allem erbauliches, erholsames und friedliches Weihnachtsfest.

Wir  freuen uns auf das Wiedersehen  im Frühjahr 2021!

Marie Linz, Volker Gölitz, Matthias Brautzsch, Thomas Stolle und Michael Kirchschlager
Der Vorstand der LG Thüringen
                          
Geplant für 2021

  • 13. November 2021
    Kolloquium "Burgenforschung in Thüringen"
    Ort: Schloss Heringen/Helme
  • Exkursion (Arnstadt, Neideck, Käfernburg)
  • Besuch der Ausstellung zur Stadtbefestigung in Saalfeld


Projekte:
Burgenfreunde, die mit offenen Augen durch ihre geliebten historischen Bauwerke gehen und die sich mit Baustoffen und –verfahren auskennen, werden, ebenso wie der Vorstand, festgestellt haben, dass wir an Thüringer Burgen und Schlössern nach Sanierungen immer wieder auf massive Schäden durch Zement und zementhaltige Putze und Mauermörtel stoßen. Das sind leider keine Einzelverfehlungen, sondern diese Art der Sanierung ist in Thüringen erschreckenderweise flächendeckend zu beobachten und man spricht bei den Resultaten inzwischen schon von "Sanierungsfolgeschäden". Aufgrund solcher unsachgemäßer Sanierungen wird die Thüringer Denkmallandschaft massiv geschädigt. Wir  als Vorstand möchten zunächst unsere Mitglieder für diesen Problemkreis sensibilisieren und hoffen, auf diese Weise im besten Fall auch mit Sanierungsmaßnahmen direkt betraute Personen zu erreichen.
Deshalb rufen wir an dieser Stelle alle Mitglieder auf, Ihnen bekannte Sanierungsfolgeschäden zu dokumentieren und diese via Foto, Beschreibung, und eventuell einer Datierung per Email an unser Vorstandsmitglied Volker Gölitz zu senden (volkergoeli@gmail.com)

Des Weiteren möchten wir Sie aufrufen, uns bei der Zusammenstellung einer Materialsammlung zu unterstützen. Wir möchten eine Datenbank aufbauen, die alle Informationen zu Vereinen und Einzelpersonen (keine öffentlichen Institutionen wie Museen oder Stiftungen), welche sich um den Erhalt, die Pflege und die Nutzung von Thüringer Burgen und Schlössern bemühen, dokumentiert und versammelt. Ohne Ihr bürgerschaftliches Engagement wäre die Denkmallandschaft in Thüringen um einige Objekte ärmer, viele blieben unbekannt oder wären schon verfallen. Die Arbeit der vielen ehrenamtlich Tätigen zu würdigen, eventuell auch auf dem Wege einer Publikation, soll Zweck dieser Materialsammlung sein.
Einsendungen bitte an Michael Kirchschlager, Email: info@verlag-kirchschlager.com.

Veranstaltungstipp:
 
Planungen für 2021:
Im Rahmen einer Ausstellungseröffnung auf Schloß Heringen / Helme planen wir ein Kolloqium unter dem Titel "Burgenforschung in Thüringen" - Nähere Informationen gehen Ihnen ebenfalls noch zu.

Möglicherweise organisieren wir zwei Exkursionen: 1. Arnstadt - Burg Neideck, Schloßmuseum, Burg Käfernburg und 2. Ausstellung in Saalefeld zur Stadtbefestigung der Stadt (Museum).
Alle Veranstaltungen sind in Planung bzw. können auch durch Corona noch abgesagt bzw. verschoben werden.

Literaturhinweise:
Thomas Bienert: Aus den Augen, aus dem Sinn? Verlustkatalog Thüringer Schlösser, Guts- und Herrenhäuser nach Befehl Nr. 209 der Sowjetischen Militäradministration 1946 bis 1949 sowie in der Zeit der DDR und der Gegenwart bis 2015. Mit einem Vorwort des Thüringer Ministerpräsidenten und ergänzenden Beiträgen von Sabine Ortmann und Carsten Liesenberg

Arbeitsheft des Thüringischen Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie. Neue Folge 50. Erschienen im E. Reinhold Verlag, Broschur, Format (BxH) 21 x 29,7 cm; zahlreiche Abbildungen teilweise vierfarbig, 248 Seiten, ISBN 978-3-95755-026-2, Preis: 20 Euro.

In Vorbereitung: Wolfgang Leißling: Die Käfigtür muss offen bleiben – Begegnungen eines Journalisten. Unser Landesgruppenmitglied, Burgenfreund und Journalist Wolfgang Leißling erzählt von Begegnungen aus über 40 Jahren Journalistentätigkeit. Rund 50 Persönlichkeiten, die ihm sehr stark im Gedächtnis geblieben sind, darunter "Die Lady von der Wachsenburg (Cläre Werner)" werden porträtiert. Erscheinungstermin im November 2020, Rhinoverlag.

Für weitere Vorschläge, Veranstaltungshinweise etc. sind wir sehr dankbar.
Bleiben Sie gesund!

Rückblick: Landesgruppenversammlung auf der Runneburg
----

Der Förderverein Schloss Hummelshain lud zur Podiumsdiskussion, zu der 90 Besucher kamen. Der damalige Vorsitzende der LG Thüringen hielt den Einführungsvortrag.


Bericht von der Podiumsdiskussion auf Schloss Hummelshain der TLZ

 

 Bericht aus Pösnick TV auf youtube.