Personalia

Who's who in der Deutschen Burgenvereinigung

Präsidium
Präsidium: Stefan Köhl, Rüdiger Mertens, Maximilian Fürst zur Bentheim-Tecklenburg, Prof. Dr. Stefan Breitling, Thomas Leibrecht, Foto: Thomas Monhof, Celle 2019


Präsident

Maximilian Nicolaus Fürst zu Bentheim-TecklenburgMaximilian Nicolaus Fürst zu Bentheim-Tecklenburg
Steinweg 2, Schloss Rheda, 33378 Rheda-Wiedenbrück

Eigentümer von Schloss Hohenlimburg, Rheda, Clarholz, Herzebrock, Bosfeld. Tätig im Immobilienmanagement, Forstwirtschaft und Events; geb. 1969; studierte Management, Betriebswirtschaft und Kunstgeschichte in Paris, Cambridge und London; verheiratet; 4 Kinder; Mitglied bei der DBV seit 2015; seit 2005 Vorsitzender der Vereinigung des Adels im Rheinland und in Westfalen-Lippe und seit 2016 Präsident der Deutschen Standesherren.
Wahl zum Präsidenten 2019.

Vizepräsident

Rüdiger Mertens M.A.Rüdiger Mertens, Präsidium
Eckenheimer Landstraße 288 a, 60435 Frankfurt

Rechtsanwalt; geb. 1956 in Rotenburg (Wümme); Studium der Rechtswissenschaften in Mainz,
1982 Erste juristische Staatsprüfung, 1985 Zweite juristische Staatsprüfung, 1997 Zulassung als Rechtsanwalt; 1985-2005 Rechtsabteilung eines kommunalen Unternehmens in Frankfurt am Main, 2003-2005 Mitglied dessen Aufsichtsrates; 1975 Mitglied der DBV, 1987 Mitglied des Vorstandes und von 1990 bis 2017 Vorsitzender der Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland; 1996-2000 Mitglied des Landesbeirats für Denkmalpflege Rheinland-Pfalz; verschiedene Veröffentlichungen zur Kunst und Heimatpflege. 2013 Magister Artium nach Studium der Kunstgeschichte und der provinzialrömischen Archäologie. Wahl zum Vizepräsidenten  2016.

Schatzmeister

Stefan Köhl M.A.Stefan Köhl, Schatzmeister, Foto: Thomas Monhof Celle 2019
Burgstraße 13, Amtshof, 55583 Bad Kreuznach-Ebernburg

Freiberuflicher Mittelalterarchäologe und Gastronom; geb. 1960 in Bad Kreuznach;
Studium der Mittelalterarchäologie, Geschichte und Kunstgeschichte in Mainz und Bamberg; Banklehre; Aufbaustudium Marketing und Betriebswirtschaft EBS Oestrich-Winkel.
1992 - 2004 Bürgermeister einer Kurstadt;
seit 2013 Vorsitzender einer örtlichen Tourismusorganisation. DBV-Mitglied seit 1977, seit 2017 Vorsitzender der Landesgruppe Rheinland-Pfalz/Saarland. Eigentümer zweier Baudenkmale

Weitere Präsidiumsmitglieder

Prof. Dr.-Ing. Stefan BreitlingProf. Dr. Stefan Breitling, Präsidiumsmitglied, Foto: Thomas Monhof, Celle 2019
Otto-Friedrich-Universität Bamberg, Bauforschung und Baugeschichte
Am Kranen 12, 96047 Bamberg

Professor für Bauforschung und Baugeschichte; geb. 1968; Studium der Klassischen Archäologie in Freiburg und der Architektur an der TU Berlin; 2003 wiss. Assistent am Fachgebiet Bau- und Stadtbaugeschichte der TU Berlin. Promotion 2005 (die Dissertation „Adelssitze zwischen Elbe und Oder 1400-1600“ erschien im Verlag der DBV). Seit 1997 selbständiger Bauforscher und Gutachter, seit 2006 Professor für Bauforschung und Baugeschichte an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Mitgliedschaft in der DBV seit 2015, seit 2013 Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat.

Thomas LeibrechtThomas Leibrecht
Schloss, 74379 Ingersheim

Historiker und Kunsthistoriker (M.A., LMU München), Leiter eines internationalen Studienzentrums in Heidelberg; geb. 1957 in Cambridge/USA,
verheiratet.
Mitglied der DBV seit 1981; 1989 Mitglied des Vorstandes und seit 1993 Vorsitzender der Landesgruppe Baden-Württemberg.

 

Ehrenpräsident

Alexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein-SaynAlexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Sayn
Schlossstraße 100, 56170 Bendorf-Sayn

Eigentümer von Burg Sayn (mittelalterlicher Sitz der Grafen von Sayn) und Schloss Sayn (Residenz des Fürstenhauses seit 1850); MBA der Harvard Business School, Boston/USA; von 1986 - 2013 Präsident der Deutschen Burgenvereinigung e.V.,  2013 Ernennung  zum Ehrenpräsidenten der DBV,  ab 2013 Vorsitzender der Stiftung der DBV; Vizepräsident von Europa Nostra und Vorsitzender von Europa Nostra Deutschland; Stellv. Vorsitzender von Schlösser und Gärten in Deutschland e.V..

Ehrenpräsidentin

Prof. Dr. Barbara Schock-Werner, Vizepräsidentin

Prof. Dr. phil. Dipl.-Ing. (FH) Barbara Schock-Werner
Am Hof 23, 50667 Köln

Kunsthistorikerin und Architektin; geb. 1947 in Ludwigsburg, verh. mit Dr. Kurt Löcher, 2 Kinder; Bauzeichnerlehre, Maurer- und Zimmermannspraktikum, Studium der Architektur in Stuttgart, Diplom 1971, Studium der Geschichte und Kunstgeschichte in Stuttgart, Bonn, Wien und Kiel, Promotion 1981, Habilitation 1999; Lehrtätigkeit in Nürnberg, Stuttgart und Erlangen; Mitgliedschaft in der DBV seit 1986, von 1992 bis 2004 Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats der DBV, seit 1995 Vizepräsidentin der DBV, von 1999 bis 2012 Dombaumeisterin in Köln.  2013 - 2019 Präsidentin der DBV.




Gerhard Wagner, GeschäftsführerGeschäftsführer Deutsche Burgenvereinigung e.V.
Gerhard A. Wagner
Marksburg, 56338 Braubach

Philologe und Kulturmanager; geboren 1954 in Siegen, verheiratet, eine Tochter; Studium der Geschichte und Germanistik an der Philipps-Universität Marburg,
1.Staatsexamen 1982, 2. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien 1984; 1986 bis 2001 Hauptamtlicher Mitarbeiter des Marburger Kulturzentrums "KFZ"; Mitglied der DBV seit 1977,
seit 1. März 2001 Geschäftsführer der DBV mit Wohnsitz auf der Marksburg, verschiedene Publikationen zu Redewendungen.

.

Dr. Reinhard Friedrich, InstitutsleiterLeiter Europäisches Burgeninstitut (EBI)
Dr. Reinhard Friedrich
Philippsburg, Schlossstraße 5, 56338 Braubach

Archäologe; geboren 1959 in Krefeld, studierte in Mainz, Würzburg und Bonn Vor- und Frühgeschichte. Dissertation über mittelalterliche Keramik aus rheinischen Motten.
Von 1990 bis 1997 tätig in der Römisch-Germanischen Kommission des Deutschen Archäologischen Instituts in Frankfurt; neben der redaktionellen Tätigkeit auch Bearbeitung des Fundmaterials der kurz zuvor ergrabenen Burg Bommersheim. Habilitanden-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft über siedlungsgenetische Untersuchungen im Rhein-Main-Gebiet von der Römerzeit bis zum mittelalterlichen Burgenbau. Seit 1. April 2002 Leiter des Europäischen Burgeninstituts in der Philippsburg in Braubach. Mitgliedschaft in der DBV seit 1993.